VW Billigautos ab 2018 in China

Bis zu 11.000 Euro soll das "Budget Car" von VW kosten und ab 2018 auf dem Markt sein. Zunächst aber nur in Asien.

VW Quelle: dpa

Volkswagen baut nach langer Diskussion nun doch ein Billigauto. "Wir bringen ab 2018 eine Budget-Car-Familie auf den Markt, mit SUV, Stufen- und Schrägheck", sagte Konzernchef Martin Winterkorn der "Bild am Sonntag". Die Fahrzeuge sollten in China gebaut werden und etwa zwischen 8000 und 11.000 Euro kosten. China soll auch das erste Land sein, in dem das neue Auto verkauft wird. "Wir werden prüfen, ob das Thema auch für andere Märkte interessant sein könnte", sagte Winterkorn.

VW überlegt schon seit Jahren, wie das Unternehmen den Einstieg in das Billigsegment schaffen kann. Ursprünglich hatten die Wolfsburger ein Auto anbieten wollen, das zwischen 6000 und 8000 Euro kostet. Ein solches Budget Car, also ein Auto für den kleineren Geldbeutel, gilt als eines der Schlüsselprojekte für die Zukunft des größten europäischen Autokonzerns, insbesondere in Asien, wo die Nachfrage nach kleinen und billigen Wagen besonders hoch ist.

Die überraschende Rangliste der Wertstabilsten
Halbjährlich ermitteln die Restwerte-Spezialisten von Bähr und Fess im Auftrag von Focus Online die "Restwertriesen" in 16 PKW-Fahrzeugklassen, die aktuell auf dem deutschen Markt erhältlich sind. Wir zeigen in der folgenden Bilderstrecke die - zum Teil wirklich überraschenden - Sieger und Verlierer, die prozentual und in Euro gemessen in den kommenden Jahren besonders hohe Restwerte behalten bzw. besonders wenig an Wert verlieren ... Quelle: Presse
... was ein jetzt gekaufter Wagen 2019 noch wert ist. Gewinner nach Prozent („relativer Restwertriese“) sind die Modelle, die binnen vier Jahren prozentual am meisten vom ursprünglichen Wert erhalten haben. Als Sieger in Euro („absoluter Restwertriese“) bezeichnen die Experten Neuwagenmodelle, die nach vier Jahren in Euro gerechnet am wenigsten an Wert verlieren. Den durchschnittlichen Wertverlust eines Neuwagens über alle Pkw-Klassen hinweg beziffern die Experten im ersten Jahr auf 24,2 Prozent bei einer Jahresfahrleistung von 15.000 Kilometern, danach sind es jeweils rund fünf bis sechs Prozent jährlich. Quelle: Presse
Die deutschen Hersteller schneiden vor allem bei den relativen Restwert-Siegern gut ab. Mercedes holt dort fünf erste Plätze, unter anderem mit dem GLA, der S-Klasse als Plug-In Hybrid und der E-Klasse. Bei ihrer Auswertung berücksichtigen die Experten von Bähr und Fess folgende Eckdaten: Kauf des Neuwagens im April 2015 zum Listenpreis, ausstattungsbereingt), angenommener Verkauf des Fahrzeugs im April 2019 zum Händerverkaufspreis, dazwischen wird eine klassenspezifische Durchschnitts-Jahresfahrleistung angenommen. Quelle: Presse
Wie schon in den Vorjahren dominiert die Marke Dacia die Liste der absoluten Restwertriesen. Sandero, Logan MCV, Lodgy und Duster räumen ab. Bei den Kleinstwagen fährt wieder der Peugeot 108 ganz oben aufs Treppchen - nicht so aber bei den relativen Restwert-Siegern: Da schafft der Opel Karl den ersten Platz. Quelle: Presse
Bei den Sportwagen siegt Porsche mit dem Boxster S erneut in der "Relativ"-Kategorie, beim Wertverlust in Euro kann allerdings ein Exot glänzen: Der neue Ford Mustang mit Turbo-Benziner. Quelle: Presse
BMW siegt mit dem 2er Active Tourer in der Van-Kategorie, der Audi A5 in der oberen Mittelklasse (gleichauf mit der E-Klasse). Quelle: Presse
... siegt der außerdem VW Golf Sportsvan bei den Kompakten, während der neue Renault Espace den Sieg bei den größeren Familienkutschen für sich verbuchen kann. Quelle: Presse

In den USA, wo Volkswagen der Konkurrenz hinterherfährt, will Winterkorn ebenfalls angreifen - allerdings gerade nicht mit kleinen und billigen Fahrzeugen. "Wir starten jetzt eine große SUV-Offensive. (...) Mein Ziel ist klar: Wir machen VW in den USA genauso erfolgreich, wie es Audi und Porsche bereits sind." Die Marke Volkswagen hat in den Vereinigten Staaten eine lange und erfolgreiche Tradition. "Da will ich wieder hin", gab sich Winterkorn kampfeslustig.

Die Wolfsburger, nach Toyota die Nummer zwei auf dem Weltmarkt, liefern sich mit den Japanern seit Jahren ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Marktführerschaft. Winterkorn will den Rivalen bis 2018 vom Thron stoßen. Wegen des Einbruchs der Automärkte in Brasilien und Russland könnte dies allerdings schwierig werden. "Es ist nicht entscheidend, ob wir Toyota etwas früher überholen können. Eines ist klar: Wir verharren nicht im Hier und Jetzt, wir befinden uns weiter im Angriffsmodus."

Die meistverkauften Gebrauchtwagen 2014
Platz 10: Opel Astra H (2004-2009)Die Top Ten der Gebrauchtwagenstatistik des Vergleichsportals AutoUncle.de eröffnet der Opel Astra. Die Fahrzeuge der von 2004 bis 2009 gebauten Generation waren im Schnitt nach 24 Tagen verkauft. Am häufigsten waren das Fahrzeuge aus dem Jahr 2006, die 112.000 Kilometer auf der Uhr hatten. Kosten: 5.400 Euro. Quelle: obs
Platz 9: Opel Astra J (ab 2010)Einen Platz weiter vorne liegt die aktuelle Generation des Opel-Kompaktwagens. Ein recht junges Fahrzeug aus dem Jahr 2012 mit 30.063 Kilometern wurde im Schnitt für 13.450 Euro verkauft – nach 31 Tagen. Wie schnell ein Auto verkauft wird, hängt von vielen Faktoren ab, unter anderem der Marktsituation, dem Zustand des Fahrzeugs, der Markenbeliebtheit und nicht zuletzt dem Preis. Quelle: dpa
Platz 8: VW Passat B6 (2005-2010)Weit verbreitete Modelle wie etwa ein VW Passat werden auch entsprechend häufiger zum Verkauf angeboten. Hier bildet sich schnell ein Marktpreis, von dem sich die Angebote nur schwer absetzen können. Trotz seiner durchschnittlich 148.000 Kilometern geht ein Passat von 2007 nach guten 24 Tagen weg. Nur beim Preis ist nicht mehr viel zu holen: 8.600 Euro. Quelle: REUTERS
Platz 7: VW Polo V (2009-2014)Mit jungen Kleinwagen lassen sich noch gute Preise erzielen. Ein VW Polo aus dem Jahr 2011 mit rund 30.000 Kilometern wurde im vergangenen Jahr für 10.780 Euro gehandelt. Allerdings dauert es mehr als einen Monat, bis der Polo verkauft ist. Quelle: dpa-tmn
Platz 6: Opel Corsa D (2006-2014)Wie wichtig besonders bei Kleinwagen der Preis ist, zeigt sich bei Platz 6. Ein Opel Corsa, wie der Polo aus dem Jahr 2011, kostet bei 38.500 Kilometern Laufleistung nur knapp unter 8.000 Euro – und damit rund 2.700 Euro weniger als ein ähnlich alter Polo. Deshalb ist er im Schnitt auch drei Tage schneller verkauft als der Wolfsburger Konkurrent. Quelle: obs
Platz 5: Audi A4 B8 (ab 2008)Das teuerste Auto in dem AutoUncle-Ranking ist der Audi A4. Ein Wagen des Jahres 2011 ist im Schnitt 75.299 Kilometer gelaufen und wird nach 30 Tagen für 19.500 Euro verkauft. In vier Jahren hat die Mittelklasse-Limousine damit in etwa die Hälfte seines Werts verloren. Quelle: dpa
Platz 4: VW Golf V (2003-2008)Der Golf ist der mit Abstand beliebteste Neuwagen in Deutschland und auch bei den Gebrauchten stehen die unterschiedlichen Baujahre in der Gunst der Käufer weit vorne. Wer einen Golf V aus dem Jahr 2006 (115.000 Kilometer) verkaufen will, hat ein lachendes und ein weinendes Auge: Zum einen ist der Wagen zwar bereits nach 22 Tagen verkauft, mit 6.800 Euro ist aber auch nicht mehr viel zu holen. Quelle: AP

Aus dem Machtkampf mit VW-Patriarch Ferdinand Piech ist Winterkorn seiner Ansicht nach gestärkt herausgekommen. "Was mich am meisten gefreut hat, war der Vertrauensbeweis vom Aufsichtsrat, von der Mannschaft, den Mitarbeitern." Nun könne er bei VW weiter eine wichtige Rolle spielen: "Volkswagen muss sich verändern, daran werde ich entscheidend mitwirken." Piech war im Frühjahr demonstrativ auf Distanz zu Winterkorn gegangen, hatte sich aber gegen die Arbeitnehmerseite im Aufsichtsrat und das Land Niedersachen, den zweitgrößten Aktionär von VW, nicht durchsetzen können und war als Aufsichtsratschef zurückgetreten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%