WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

VW Matthias Müller räumt Fehler und Schwächen offen ein

Europas größter Autobauer Volkswagen will sich nach dem Abgas-Skandal grundlegend neu aufstellen und dabei die Elektromobilität massiv ausbauen.

VW: Müller räumt Fehler und Schwächen offen ein Quelle: dpa

Für VW-Konzernchef Matthias Müller hat die rasante Erfolgsfahrt des Konzerns in den vergangenen Jahren Schwachstellen verdeckt. „Wir haben ohne Zweifel auch gravierende Schwächen. Die Stichworte lauten hier vor allem: Struktur, Kultur und Effizienz“, sagte der Nachfolger des früheren Konzernchefs Martin Winterkorn, der in der Diesel-Krise im vergangenen Herbst zurückgetretenen war, am Donnerstag in Wolfsburg.

Dort präsentierte Müller die Konzernstrategie bis zum Jahr 2025. „Diese Schwächen sind seit dem vergangenen Herbst deutlicher als zuvor zutage getreten. Aber wir blenden sie keineswegs aus, sondern wir wollen sie ausmerzen. Dazu wird die neue Strategie einen wesentlichen Beitrag leisten“, sagte Müller. Die Krise sei dabei auch eine Chance, um Dinge schneller als zuvor zu verändern.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%