WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

VW Tiguan, Kia Sportage & Co Die nächste SUV-Welle rollt

Seite 3/3

Neuheiten-Flut endet auch 2016 nicht

Egal ob Audi mit dem Q2, Jaguar mit dem F-Pace oder Mercedes mit dem GLC Coupé – die Neuheiten-Flut wird nicht abebben. Und zwar nicht nur bei den Premium-Herstellern, sondern auch auf dem Massenmarkt: Anfang März werden Seat und Skoda auf der Genfer Automesse ihre SUV-Modelle vorstellen, Kia zeigt mit dem Niro die Studie eines Hybrid-SUV.

Auf der Straße haben die Koreaner auch ein neues Modell: Noch vor dem VW Tiguan hat der neue Kia Sportage seine Premiere gefeiert. Die nunmehr vierte Generation des Korea-SUV, der seit 2007 in der Slowakei gebaut wird, ist für Kia so wichtig wie für der Golf für Volkswagen. 27 Prozent aller Kias in Europa sind Sportage.

In Europa ist die Wahrnehmung des Begriffs Sportage aktuell höher als die der Marke Kia. Die Leute denken zuerst an das SUV, dann an die Marke, sagt die verantwortliche Produktmanagerin Véronique Cabral.

Diese Wahrnehmung des Sportage hat sich auch in den Deutschland-Verkaufszahlen für 2015 niedergeschlagen: Mit 12.700 verkauften Exemplaren war das letzte volle Jahr des alten Sportage das erfolgreichste – und Kia beteuert, nicht mit hohen Rabatten nachgeholfen zu haben. „Das ist schon ungewöhnlich“, sagt Steffen Cost, Geschäftsführer von Kia Deutschland. „Wir führen das auf zwei Dinge zurück: das allgemein wachsende Segment für Kompakt-SUV und unser zeitloses Design.“

Auto



Kia rechnet in Europa im C-SUV-Segment – also der Größe eines VW Tiguan zum Beispiel – 2018 mit einem Gesamtmarkt von 1,8 Millionen Autos pro Jahr. Noch größer ist das Potenzial in China. Waren in dem größten Automarkt der Welt über Jahre vor allem klassische Limousinen als Statussymbol gefragt, sind die staugeplagten Autofahrer inzwischen auch auf Premium-Kompaktwagen und –SUV gekommen. 38 Prozent aller verkauften Premium-Autos im Reich der Mitte waren zuletzt SUV – Tendenz steigend.

So verwundert eine Entscheidung von Renault kaum: In ihrem ersten China-Werk bauen die Franzosen etwa nicht die Limousine Fluence oder ein spezielles Modell für China. Sondern den Kadjar – ein SUV.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%