WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Autobauer VW: Land prüft Aufstockung seines 20-Prozent-Anteils

Im Streit mit der Porsche Holding SE um den Einfluss bei der Volkswagen AG lässt Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) die Staatskanzlei in Hannover „alle Möglichkeiten prüfen, wie Porsche in die Schranken verwiesen werden kann.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Niedersachsen prüft Quelle: AP

Dazu gehört auch die Frage, ob Niedersachsen seinen Anteil an VW aufstockt“. Das sagte ein Vertrauter Wulffs gegenüber der WirtschaftsWoche.

Sollte es dem Land gelingen, seinen Anteil auf über 25 Prozent zu erhöhen, wäre Porsche in allen wichtigen Fragen auf die Zustimmung Niedersachsens angewiesen. Selbst dann wenn die 80-Prozent-Regelung fallen sollte und für wichtige Beschlüsse der Hauptversammlung (etwa Satzungsänderungen oder Kapitalerhöhungen) nur noch die übliche 75-Prozent-Mehrheit gelten würde.

Die nötigen Mittel hätten die Niedersachsen: „Wir halten zum Beispiel 25 Prozent der hochprofitablen Salzgitter AG und 50 weitere Industriebeteiligungen. Damit hätten wir genügend Möglichkeiten, das nötige Geld aufzutreiben“, so der Insider.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%