Autokonzern Juristin Felder wird neue Opel-Arbeitsdirektorin

Beim Autobauer Opel übernimmt die Juristin Anke Felder ab Mai den Posten der Arbeitsdirektorin. Zuvor war sie bei der Gea Group tätig.

Die Juristin tritt am 1. Mai die Nachfolge von Ulrich Schumacher an, der aus persönlichen Gründen zum 28. Februar aus dem Amt ausgeschieden war. Quelle: Opel

Rüsselsheim
Die Juristin Anke Felder wird neue Arbeitsdirektorin beim kriselnden Autobauer Opel. Der Aufsichtsrat ernannte die Managerin zur neuen Geschäftsführerin Personal und zur Arbeitsdirektorin, wie Opel am Dienstag in Rüsselsheim mitteilte. Felder tritt am 1. Mai die Nachfolge von Ulrich Schumacher an, der aus persönlichen Gründen zum 28. Februar aus dem Amt ausgeschieden war.

Felder ist den Angaben zufolge seit vielen Jahren in leitenden Positionen im Personalbereich für deutsche Technologie- und Maschinenbauunternehmen tätig, zuletzt bei der Düsseldorfer Gea Group.

Opel-Chef Michael Lohscheller erklärte, er freue sich sehr auf die Zusammenarbeit mit Felder. PSA-Personalchef Xavier Chéreau würdigte die Juristin als „international erfahrene HR-Führungspersönlichkeit“.

Der französische Autokonzern PSA hatte den Sanierungsfall Opel im August 2017 übernommen und will das Arbeitsvolumen deutlich zurückfahren. Dazu wurde unter anderem Kurzarbeit eingeführt, älteren Mitarbeitern wurden Altersteilzeit und Vorruhestandsregelungen angeboten. Zuletzt legte Opel ein weiteres Abfindungsprogramm auf.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%