WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Autozulieferer Die größten Verlierer der Continental-Übernahme

Seite 3/3

Hubertus von Grünberg

Ex-Continental-Aufsichtsratsche Quelle: dpa

In Porträts wird er als Überflieger, als blitzgescheit und als harter Hund beschrieben. Doch in der Schlammschlacht mit Schaeffler verhielt sich Continental-Aufsichtsratschef Hubertus von Grünberg nicht gerade geschickt. Das kostete ihn seinen Posten als Oberaufseher des Hannoveraner Autozulieferers.

Bei dem Schaeffler-Deal hat sich von Grünberg gehörig verspekuliert. Als die Übernahmepläne der Franken erstmals ruchbar wurden, schlug sich der Aufsichtratschef auf die Seite von Schaeffler. Dafür opferte er den damaligen Conti-Chef Manfred Wennemer.

Von Grünberg glaubte zunächst, dass die Ehe von Continental und Schaeffler einen schlagkräftigen Autozulieferer von internationalem Format schaffen würde. Doch Ende letzten Jahres zeichnete sich ab, dass der der neue Schaeffler-Continental-Konzern vor allem eines ist: ein Spielball der Banken. Schaeffler hat mit der Continental-Übernahme gehörig Schulden angehäuft, Continental steht wegen der VDO-Übernahme bei den Banken in der Kreide. Von Grünbergs Traum einer Allianz von Champions blieb nicht mehr viel übrig.

Von Grünberg versuchte deshalb einen Rückzieher – und zog sich prompt den Zorn von Maria-Elisabeth Schaeffler zu. Zudem machten auch Conti-Großaktionäre, zu denen einige US-Investoren zählen, Druck gegen Grünberg. Ihr Vorwurf: von Grünberg vertrete mit seinen Kapriolen nicht die Interessen der Aktionäre.

Ende Januar dieses Jahres zog von Grünberg dann die Konsequenzen und trat kurzfristig zurück. Der Druck auf von Grünberg muss gehörig gewesen sein: Sein Vertrag als Aufsichtsratschef wäre im April 2009 ausgelaufen.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%