1MDB-Skandal Deutscher Ex-Goldman-Banker wird Kronzeuge im 1MDB-Prozess

Leissner war einer der ersten Berater von 1 Malaysia Development Bhd, einem staatlichen Investitionsfonds für die aufstrebende Wahlmonarchie am südchinesischen Meer. Quelle: Reuters

Tim Leissner hat sich vor fast vier Jahren schuldig bekannt. Nun soll er im milliardenschweren Bestechungsskandal gegen einen ehemaligen Goldman-Kollegen aussagen.

  • Teilen per:
  • Teilen per:

Fast vier Jahre nach seinem Geständnis im 1MDB-Skandal, wird der ehemalige Südostasien-Chef von Goldman Sachs, Tim Leissner, erstmals wieder öffentlich das Wort ergreifen. Der Deutsche wird voraussichtlich der Hauptzeuge im Verfahren der US-Regierung gegen seinen ehemaligen Mitarbeiter Roger Ng sein, den einzigen Goldman-Banker, der wegen des milliardenschweren Bestechungsskandals vor Gericht steht.

Die Eröffnungsplädoyers sind für Montag in einem Gericht im New Yorker Stadtteil Brooklyn angesetzt. Jedem der beiden Männer drohen für ihre gemeinsame Tätigkeit jahrzehntelange Haftstrafen.

Leissner bekannte sich im August 2018 schuldig der Verabredung zu Bestechung und Geldwäsche. Bei ihm wurden 44 Millionen Dollar (39 Millionen Euro) eingezogen. Goldman zahlte 5 Milliarden Dollar Buße und entschuldigte sich dafür, das Gesetz gebrochen zu haben.

Ng hingegen will das Verfahren durchkämpfen. Seine Anwälte stellen ihn als Leissners Gehilfen dar, einen gewissenhaften Banker, der als erster die Goldman-Compliance vor dem malaysischen Finanzier Jho Low gewarnt habe.

Im Prozess wird zum ersten mal die Rolle untersucht, die die Banker von Goldman Sachs in diesem Fall gespielt haben. Das öffentliche Schlaglicht hatte Goldman durch die Zahlung der Strafen gerade vermeiden wollen, und beobachtet nun das Verfahren in Brooklyn mit Argusaugen.

Mehrere Tage im Zeugenstand

Leissner, die schillernde Symbolfigur des Skandals, wird wohl mehrere Tage im Zeugenstand verbringen. Die Staatsanwälte wollen mit seiner Aussage beweisen, dass Ng eine entscheidende Rolle bei dem Betrug spielte.

Leissners letzter öffentlicher Auftritt war sein Geständnis vor dem Gericht in Brooklyn. Er und ungenannte Kollegen hätten ihrem Arbeitgeber verschwiegen, dass Jho Low an einem der Geschäfte beteiligt gewesen sei und Schmiergelder gezahlt habe, erklärte Leissner damals. „Ich wusste, dass dies den Regeln und Abläufen von Goldman Sachs zuwiderlief“, sagte er dem Richter.

Leissner wurde bislang noch nicht verurteilt und ist gegen eine Kaution in Höhe von 20 Millionen Dollar auf freiem Fuß. Sein Schuldeingeständnis und seine Kooperation im Verfahren gegen Ng sollen sein Strafmaß reduzieren, das wahrscheinlich noch in diesem Jahr verkündet wird.

Bevor er in Ungnade fiel, hatte Leissner den Traum vieler Banker gelebt – als Goldman-Manager verkehrte er mit Staatsoberhäuptern, verdiente Millionen und heiratete das berühmte ehemalige Model Kimora Lee Simmons.

Der Sohn eines leitenden Angestellten bei Volkswagen studierte an der Universität Siegen und machte 1992 einen MBA an der University of Hartford in Connecticut. Er kam 1998 zu Goldman, wurde acht Jahr später Partner und 2014 Chef der Südostasienabteilung.

Leissner soll Schmiergelder gezahlt haben

Sein Geschäft in der Boomregion blühte – er war einer der ersten Berater von 1 Malaysia Development Bhd, einem staatlichen Investitionsfonds für die aufstrebende Wahlmonarchie am südchinesischen Meer.

Im Laufe von zwei Jahren verdiente Goldman etwa 600 Millionen Dollar Gebühren für die Begleitung dreier Anleihen, die 1MDB 6,5 Milliarden Dollar in die Kassen spülten – ein ungewöhnlich hohes Honorar für staatsnahe Transaktionen. Diese und andere Deals verhalfen Leissner zu „großen Jahresendboni“, behaupten die US-Behörden.

Laut den Strafverfolgern zahlte Leissner jedoch Schmiergelder, um die Geschäfte von 1MDB zu ergattern und zu behalten, und er veruntreute für sich und andere Geld aus dem Fonds. Laut Gerichtsakten wurden mehr als 2,7 Milliarden der 6,5 Milliarden Dollar abgezweigt. Die Probleme kamen ans Licht, als 681 Millionen Dollar auf persönlichen Bankkonten des malaysischen Premierministers auftauchten und Ermittlungen auslösten. Goldman beurlaubte Leissner im Januar 2016, und er schied kurz darauf aus.

Leissner verschwand weitgehend aus der Öffentlichkeit, tauchte aber gelegentlich auf Fotos auf, die von Simmons oder einem ihrer Kinder gepostet wurden. Das Paar hat einen Sohn, Wolfe, der 2015 geboren wurde.

Eine Zeit lang lebte er mit Simmons in einer 11-Millionen-Dollar-Villa in Los Angeles. Die wurde inzwischen verkauft und informierten Kreisen zufolge haben Simmons und Leissner sich getrennt.

Das interessiert WiWo-Leser heute besonders

Geldanlage Das Russland-Risiko: Diese deutschen Aktien leiden besonders unter dem Ukraine-Krieg

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine belastet die Börsen. Welche deutschen Aktien besonders betroffen sind, zeigt unsere Analyse.

Krisenversicherung Warum Anleger spätestens jetzt Gold kaufen sollten

Der Krieg in der Ukraine und die Abkopplung Russlands von der Weltwirtschaft sind extreme Inflationsbeschleuniger. Mit Gold wollen Anleger sich davor schützen – und einer neuerlichen Euro-Krise entgehen.

Flüssigerdgas Diese LNG-Aktien bieten die besten Rendite-Chancen

Mit verflüssigtem Erdgas aus den USA und Katar will die Bundesregierung die Abhängigkeit von Gaslieferungen aus Russland mindern. Über Nacht wird das nicht klappen. Doch LNG-Aktien bieten nun gute Chancen.

 Was heute noch wichtig ist, lesen Sie hier

Die beiden kämpfen allerdings weiter in Los Angeles gegen ihren Ex-Mann Russell Simmons, den Mitbegründer des Hip-Hop-Labels Def Jam Records. Russell Simmons verklagte das Paar im Mai 2021 und behauptete, sie hätten gemeinsame Anteile an einem Fitnessdrinkhersteller als Sicherheit für Leissners Kaution verwendet. Leissner und Kimora Lee Simmons bestreiten diese Darstellung.

Mehr zum Thema: Oliver B. ist der entscheidende Mann im Wirecard-Skandal. Er hat als einziger Top-Manager ausgepackt. Doch die Wette der Staatsanwälte auf ihren Kronzeugen ist riskant.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%