WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Banca Monte dei Paschi di Siena Italien will sich für Stützung von Banken 20 Milliarden leihen

Bis zu 20 Milliarden Euro neue Schulden will Italiens Regierung im Notfall aufnehmen, um angeschlagene Banken zu retten. Akut gefährdet ist die Bank Monte dei Paschi di Siena

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Banca Monte dei Paschi di Siena Quelle: dpa

Die italienische Regierung will sich vom Parlament in Rom Rückendeckung holen, um sich 20 Milliarden Euro zur Stabilisierung des angeschlagenen Bankensektors zu leihen. Wie das Wirtschaftsministerium am Montagabend mitteilte, könnte mit dem Geld die Liquidität im Finanzsystem gesichert werden. Außerdem könnte mit den Ressourcen die Kapitaldecke der Banken aufgebessert werden.
Die neue Regierung von Ministerpräsident Paolo Gentiloni muss womöglich bereits kurzfristig bei der Traditionsbank Monte dei Paschi di Siena einspringen. Diese braucht bis Ende des Monats fünf Milliarden Euro frisches Kapital. Es ist aber fraglich, ob dieses Geld von privaten Investoren zusammenkommt. Die drittgrößte Bank des Landes sitzt auf einem Berg fauler Kredite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%