WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Drogenkauf Neuer Skandal erschüttert britische Banken

Zu den Skandalen, die den britischen Bankensektor bislang erschüttert haben, kommt jetzt ein neuer. Ein Video zeigt, wie ein ehemaliger Aufsichtsratschef mutmaßlich einen Drogenkauf einfädelt.

Die wertvollsten Bank-Marken der Welt
Platz 15: Die staatsgeführte Bank of China ist nicht nur das zweitgrößte, sondern auch das älteste Geldinstitut der Volksrepublik. Im Vergleich zum Vorjahr konnte sich die Bank of China in Sachen Markenwert um zwei Plätze steigern. Der aktuelle Markenwert des Hauses liegt bei rund 12,86 Milliarden US-Dollar. Die Ergebnisse stammen vom Brand Finance Banking 500 - einer Erhebung, die das amerikanische Beratungsunternehmen Brandfinance mit dem Fachblatt "Te Banker" erarbeitet hat. Quelle: REUTERS
Platz 14: Das größte Kreditinstitut der Bundesrepublik, die Deutsche Bank, konnte 2011 trotz der europäischen Banken-Krise respektable Ergebnisse vorlegen. Die Universalbank konnte ihre Vorjahres-Platzierung erneut verteidigen. Der aktuelle Markenwert des Hauses liegt bei rund 12,9 Milliarden US-Dollar. Quelle: dapd
Platz 13: Die Banco Itaú ist die größte Bank in Brasilien und ganz Lateinamerika. Hervorgegangen ist das Unternehmen aus der Fusion der beiden Banken Banco Itaú und der Unibanco. Im Vergleich zum Vorjahr hat das Geldhaus zwei Plätze eingebüßt. Der aktuelle Markenwert des Hauses liegt bei rund 13,2 Milliarden US-Dollar. Quelle: dpa
Platz 12: Die drittgrößte Bank Großbritanniens ist im Vergleich zum Vorjahr um ganze fünf Plätze nach unten gerutscht. Die Turbulenzen auf den Finanzmärkten sind 2011 auch an Barclays nicht spurlos vorübergegangen. Dennoch übertrifft das international agierende Finanzunternehmen in Sachen Markenwert alle anderen britischen Bankhäuser, abgesehen von HBSC. Der aktuelle Markenwert des Hauses liegt bei rund 13,6 Milliarden US-Dollar. Quelle: REUTERS
Platz 11: Gemessen an der Bilanzsumme ist die Industrial & Commercial Bank of China ( ICBC) die größte Bank Chinas. Dennoch musste das Haus in Sachen Markenwert einen kleinen Verlust hinnehmen - im Vergleich zum Vorjahr fiel das Unternehmen drei Plätze nach unten. Der aktuelle Markenwert des Hauses liegt bei rund 15,2 Milliarden US-Dollar. Quelle: REUTERS
Platz 10: Die China Construction Bank (CCB) gehört zu den vier größten Banken der Volksrepublik. In Sachen Markenwert hat es das Geldhaus nicht nur geschafft, den Konkurrenten ICBC zu überrunden, sondern auch die Spitzenposition unter den chinesischen Banken einzunehmen. Der aktuelle Markenwert des Hauses liegt bei rund 15,5 Milliarden US-Dollar. Quelle: dpa
Platz 9: Die Banco Bradesco gehört zu den vier größten Banken Brasiliens. Im Vergleich zum Vorjahr büßte das Geldinstitut drei Plätze in Sachen Markenwert ein, ist unter den brasilianischen Konkurrenten aber immer noch Spitzenreiter. Der aktuelle Markenwert des Hauses liegt bei rund 15,7 Milliarden US-Dollar. Quelle: Presse

300 britische Pfund für Kokain und Crystal Meth soll der ehemalige Aufsichtsratschef eines fast bankrotten Kreditinstituts mutmaßlich für Drogen bezahlt haben, so berichtet es zumindest das Wallstreet Journal und beruft sich dabei auf die Zeitung "Mail on Sunday". Paul Flowers, der Aufsichtsratschef der britischen Co-operative Bank war, soll die Drogen in der Stadt Leeds gekauft haben. Seine Behauptungen untermauert die Zeitung mit Fotos und einem Video, auf denen zu sehen ist, wie er offensichtlich mit jemandem bespricht, welche Drogen er kaufen muss. Flowers reiht sich damit in die Vielzahl der Skandale ein, die den britischen Bankensektor in den vergangenen Jahren erschüttert haben: Staatsrettungen, Ermittlungen wegen Marktmanipulation und auch der Entzug des Rittertitels eines ehemaligen Bankenchefs.

Paul Flowers trat im Juni vom Amt als Aufsichtsrat der Bank zurück und musste erst vergangene Woche über seine Rolle im Skandal um die Co-op Bank aussagen. Seitdem der 63 Jahre alte Pfarrer der Methodistenkirche zurücktrat, haben sich die Verluste ausgeweitet - und bedrohen nun auch den Mutterkonzern Co-operative Group Ltd.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

In einer Stellungnahme rechtfertigte Flowers sein verhalten. Darin heißt es: „Dieses Jahr war mit einem Todesfall in der Familie und dem Druck auf meine Rolle in der Co-operative Bank unglaublich schwierig. Auf dem Tiefpunkt in dieser schrecklichen Zeit habe ich Dinge getan, die dumm und falsch waren. Das tut mir leid, und ich nehme professionelle Hilfe in Anspruch und entschuldige mich bei allen, denen ich weh getan habe oder die ich durch mein Handeln im Stich gelassen habe." Die Methodistenkirche suspendiert Flowers wegen "laufender Ermittlungen" für drei Wochen vom Dienst. Ein mutmaßlicher Bekannter soll das Video und die Textnachrichten der Zeitung zur Verfügung gestellt haben.

Das Schicksal der Co-op Bank steht stellvertretend für die schwierige Lage, in der sich die britische Bankenbranche befindet. Das Image der Bank, die lange als ethisch korrekter Kreditgeber galt, bekommt mit dem mutmaßlichen Drogenkonsum, einen weiteren Kratzer. Das Ansehen der Bank sank rapide, als herauskam, dass faule Immobilienkredite und eine missglückte Expansionsstrategie zwischen Dezember 2012 und Juni 2013 fast die Hälfte des Bankenkapitals vernichtet hat. Die Bank wird derzeit mit 1,56 Milliarden britischen Pfund gerettet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%