WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Krise gemeistert Das Erfolgsrezept der Aareal Bank

Seite 3/3

Keine Schnäppchen

Allerdings drängen wegen des Booms vermehrt Versicherer und Finanzinvestoren in den Immobilienmarkt, die Anlegergeld als Kredite ausreichen wollen. Die neuen Konkurrenten verlangen von ihren Schuldnern weniger Eigenkapital und nehmen größere Einzelrisiken in Kauf, um ins Geschäft zu kommen. Nach Ansicht von Bankchef Schumacher hat sich der Wettbewerb auf der Finanzierungsseite spürbar verschärft.

Ironie der Geschichte

Dennoch will er strikt an der bewährten Geschäftspolitik festhalten und Engagements nur eingehen, wenn sie zum Risikoprofil seiner Bank passen. Das ist diplomatisch formuliert, heißt im Klartext aber für potenzielle Kreditkunden: Die Wiesbadener müssen bei ihrem Erfolgsrezept bleiben und bei Immobilienprojekten weiter auf hohe Eigenkapitalpolster und vernünftige Kaufpreise achten. Bei der Aareal Bank wird es keine Schnäppchen geben.

Kurzfristig orientierte Aktionäre müssen sich klar darüber sein, dass ihre Bank im Zweifel auf den Abschluss neuer Geschäfte verzichtet, wenn diese nicht zur Stabilitätsphilosophie passen. Langfristig rechnet es sich für die Eigentümer aber, dass die Aareal von riskanten Deals die Finger lässt.

Zur Stabilität der Bank hat auch eine frühe Weichenstellung beigetragen. 2002 wurde der Bereich Staatsfinanzierung abgespalten. Daraus entstand die Depfa Bank mit Sitz in Dublin. Sie wurde 2007 von der HRE übernommen und trug maßgeblich zu deren Fast-Pleite bei. Als nach dem Zusammenbruch der US-Bank Lehman Brothers 2008 die kurzfristige Finanzierung zwischen den Banken austrocknete, musste die HRE mit ihren Engagements in lang laufende Anleihen vom Staat vor der Pleite gerettet werden. Davon hat sie sich bis heute nicht richtig erholt: Die Privatisierung der Nachfolgerin Deutsche Pfandbriefbank steht auf der Kippe, seit Chefin Manuela Better nach anfänglichen Erfolgen zurückgetreten ist.

Banken



Eine ironische Wendung der Geschichte wäre es, wenn die Aareal bei der Privatisierung der HRE-Reste zuschlagen würde. Das gilt aber als unwahrscheinlich: Die Wiesbadener haben sich gerade mit der kleineren Frankfurter Konkurrentin Corealcredit Bank mit 160 Mitarbeitern und 6,9 Milliarden Euro Bilanzsumme verstärkt.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%