WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Landesbank Nord/LB will Vermögensverwaltungs-Tochter verkaufen

Exklusiv
Das Verwaltungsgebäude der Nord/LB in Hannover. Quelle: dpa

Die Umbaupläne der Nord/LB werden konkreter. Die Landesbank will ihre Asset Management-Tochter offenbar an die Privatbank M.M. Warburg verkaufen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Eine finale Entscheidung steht noch aus, die Gremien der Nord/LB müssen dem Deal noch zustimmen. Die Nord/LB kommentiert das nicht.

Käufer ist offenbar die Hamburger Privatbank M.M. Warburg. Warburg will den Kauf nicht bestätigen, erklärt aber, sich in Zukunft stärker auf den deutschen Markt konzentrieren zu wollen. Ihr eigenes Asset Management in Luxemburg hat die Bank gerade verkauft.

Laut Informationen aus Finanzkreisen waren andere Bieter bei der Nord/LB nicht erwünscht. Der Asset Manager Bantleon bestätigte auf Anfrage der „WirtschaftsWoche“, ebenfalls an der Vermögensverwaltungs-Tochter der Nord/LB interessiert gewesen zu sein, die Landesbank habe aber auf keine schriftlichen Anfragen dazu reagiert. „Andere Interessenten sind von der Nord/LB auf Abstand gehalten worden“, sagt ein Insider. Die Nord/LB kommentiert das nicht.

Zuletzt hatte die Asset-Management-Tochter der Nord/LB mit ihren 110 Mitarbeitern ihre Gewinnziele deutlich übertroffen und die verwalteten Vermögenswerte auf rund 16 Milliarden Euro gesteigert.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%