WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Landesbank Zwei Topmanager verlassen die LBBW

Quelle: dpa

Mit Kommunikationschef Johannes Marten und Personalleiter Marcus Recher verliert der Vorstandsvorsitzende Rainer Neske zwei enge Mitarbeiter.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Deutschlands größte Landesbank muss in absehbarer Zeit zwei Toppositionen unterhalb des Vorstands neu besetzen. Dabei ist vor allem der Abschied von Kommunikationschef Johannes Marten überraschend. Marten, der früher unter anderem bei der Deutschen und der Dresdner Bank sowie der „Bild“-Zeitung gearbeitet hat, gilt als langjähriger Vertrauter von Vorstandschef Rainer Neske. Der frühere Vorstand der Deutschen Bank führt die LBBW seit Ende 2016, Marten hat den Posten bei der Landesbank Anfang 2017 übernommen. In einer Mail an Mitarbeiter erklärt Marten, dass er bis Ende März 2022 an Bord bleiben und die Geschäfte des Bereichs unverändert führen werde.

Auch Personalchef Marcus Recher wird die Bank verlassen. Wie es in Finanzkreisen heißt, soll es ihn zur Fürstlich Castell’schen Bank ziehen. Mit Thomas Rosenfeld war vor einigen Monaten bereits ein LBBW-Manager zu dem in Würzburg ansässigen Institut gewechselt. Bevor er 2017 die Personalabteilung übernahm, war Recher bei der Bank Kommunikationschef – und damit Martens Vorgänger.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%