WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Sparkurs Commerzbank will 500 Millionen Euro einsparen

Exklusiv
Die Beratung Bain fahndet derzeit für die Commerzbank nach Einsparmöglichkeiten von 500 Millionen Euro, bestätigten mehrere Insider der WirtschaftsWoche. Quelle: REUTERS

Das Geldhaus hat bereits vor Monaten Berater beauftragt, Vorschläge für weitere Kostensenkungen zu erarbeiten. Erste Ergebnisse liegen bereits vor.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die Commerzbank arbeitet an konkreten Schritten, um ihre Kosten weiter zu senken. Die Beratung Bain fahndet derzeit für den Konzern nach Einsparmöglichkeiten von 500 Millionen Euro, bestätigten mehrere Insider der WirtschaftsWoche. Die Zusammenarbeit läuft seit Ende vergangenen Jahres, erste Ergebnisse liegen bereits vor: So haben die Bain-Leute schon 350 Millionen Euro Kostenersparnisse ausfindig gemacht. Demnach kann die Bank ihre Ausgaben gerade im Immobilienbereich senken, etwa bei Mieten.

Das Geldhaus hatte bereits im Februar angekündigt, seinen bestehenden Sparkurs verschärfen zu wollen. Allerdings hatte das Institut damals noch nicht einen Betrag genannt, der künftig entfallen soll. Der MDax-Konzern wollte das neue Kostenziel spätestens bei der Präsentation der Halbjahreszahlen im August vorstellen. Das Bekanntwerden des Bain-Projekts zeigt jetzt erstmals, in welchem Umfang die Commerzbank ihre Ausgaben weiter reduzieren könnte.

Das Geldhaus hatte ursprünglich geplant, die Kosten bis 2023 um eine Milliarde Euro zu senken. Das stieß auf Kritik, das Ziel galt als unambitioniert. So hatte gar ein Mitarbeiter der Europäischen Zentralbank bei einer Aufsichtsratssitzung im Dezember 2019 angemahnt, die Ausgaben stärker zu reduzieren.

Ein Sprecher der Commerzbank sagte: „Unser angekündigtes Kostenmanagement-Projekt läuft.“ Das Projektteam mache Vorschläge für weitere Einsparpotenziale, die über die bereits kommunizierten hinausgingen. „Die ersten Ergebnisse sind vielversprechend. Hierzu werden wir spätestens mit unseren Zahlen zum zweiten Quartal ein Update geben“, sagte der Sprecher. Für Bain ist das Commerzbank-Projekt ein Erfolg, die Berater hatten jahrelang nicht mit dem Geldhaus zusammengearbeitet und sich stark auf die Deutsche Bank fokussiert.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%