Übernahme Barclays kauft Hypothekenfinanzierer Kensington

Die britische Großbank Barclays plant die Übernahme des Hypothekenfinanzierers Kensington. Barclays bietet 2,68 Milliarden Euro.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
Die britische Großbank Barclays erweitert ihre Produktpalette. Quelle: dpa

Die britische Großbank Barclays übernimmt den Hypothekenfinanzierer Kensington Mortgage Company. „Die Transaktion unterstreicht unser Engagement auf dem britischen Hypothekenmarkt für Wohnimmobilien und bietet uns die Möglichkeit, unsere Produktpalette und unsere Kompetenzen zu erweitern“, begründete Barclays-Chef Matt Hammerstein am Freitag den Zukauf.

Bei einer erfolgreichen Übernahme wolle das Bankhaus für Kensington mit seinen 600 Mitarbeitern rund 2,3 Milliarden Pfund (2,68 Milliarden Euro) zahlen. Der endgültige Preis hinge von der Größe des Hypothekenportfolios zum Zeitpunkt des Transaktionsabschlusses ab, wobei Barclays schätzt, dass es rund zwei Milliarden Pfund (2,33 Milliarden Euro) an Wohnungsbaudarlehen umfassen werde. Die Transaktion solle aus bestehenden Mitteln finanziert werden, wodurch die Kernkapitalquote der Bank um etwa zwölf Basispunkte sinken werde.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%