Übernahme Interessenten für frühere WestLB-Tochter Westimmo

Exklusiv

Knapp ein Dutzend Finanzinvestoren und Banken haben Interesse, die frühere WestLB-Tochter Westimmo zu übernehmen.

Eine Fahne mit dem Logo der WestLB-Bank Quelle: dpa

Das erfuhr die WirtschaftsWoche aus dem Umfeld der Immobilienbank. Die Interessenten erhalten Zugang zu einem Datenraum und können bis zum Spätsommer konkrete Angebote abgeben. Ende des Jahres soll der Verkauf abgeschlossen sein. Die von Claus-Jürgen Cohausz geführte Westimmo hatte Ende März eine Bilanzsumme von 12,7 Milliarden Euro, knapp 8 Milliarden Euro davon gewerbliche Immobilienkredite vor allem in Europa.

2012 hatte die WestLB ihre Immobilientochter in die Abwicklungsanstalt EAA übertragen und das Neugeschäft eingestellt. Zuvor war der Verkauf an den Finanzinvestor Apollo gescheitert. Mittlerweile ist die Nachfrage nach Immobilienfinanzierungen gestiegen, die EAA hat den Verkauf im April neu gestartet. Neben der Westimmo dürfte mit der deutlich größeren Hypo-Real-Estate-Tochter Deutsche Pfandbriefbank bald ein weiteres Institut auf den Markt kommen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%