WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

WestLB-Nachfolger Portigon im Visier der Libor-Ermittler

Die weltweiten Ermittlungen wegen der Manipulation des Referenz-Zinsatzes Libor weiten sich aus. Auch der WestLB-Nachfolger Portigon sei von Behörden kontaktiert worden, sagte ein Sprecher des Düsseldorfer Instituts am Freitag.

Portigon Quelle: dpa

"Wir stehen in engen Gesprächen mit den verantwortlichen Stellen", sagte er. Zu Details könne sich Portigon jedoch nicht äußern. Laut einem Bericht des "Wall Street Journal" haben die Staatsanwaltschaften in New York und Connecticut im Sommer ihre Libor-Ermittlungen ausgeweitet und Auskunftsersuchen an die WestLB und acht weitere Institute verschickt. Die Zahl der Libor-Skandal kontaktierten Banken erhöhe sich damit auf 16.

Was den Libor so wichtig macht

Portigon ist der Rechtsnachfolger der Mitte 2012 zerschlagenen WestLB, die neben der Deutschen Bank als einziges Institut aus der Bundesrepublik an der Festsetzung des Libor beteiligt war. Der Zins wird einmal täglich in London ermittelt und beruht auf den Angaben der Institute zu ihren Refinanzierungskosten.

Bislang hat lediglich das britische Geldhaus Barclays ein Fehlverhalten von Händlern eingeräumt. Das Top-Management musste daraufhin gehen, zudem wurde der Bank eine Strafe von fast einer halben Milliarde Dollar aufgebrummt.

Welche Anlagen vom Libor-Skandal betroffen sind

Mit falschen Angaben bei der Festsetzung des Libor, auf dem Finanztransaktionen im Volumen von geschätzt 500 Billionen Euro beruhen, haben Händler wahre Refinanzierungskosten verschleiert und Gewinne eingestrichen. Die weltweltweiten Ermittlungen konzentrieren sich derzeit schwerpunktmäßig auf das Jahr 2008, in dem sich die Finanzkrise zuspitzte. Damals trugen 16 Großbanken zur Festsetzung des Libor bei.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%