WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

„Wird frühestens in zwei Jahren ein Thema“ Aufsichtsbehörden blockieren Beförderung von Deutsche-Bank-Personalchef Ilgner in den Vorstand

Exklusiv
Michael Ilgner ist der Personalchef der Deutschen Bank. (Archivbild) Quelle: dpa

Michael Ilgner, Personalchef der Deutschen Bank, wird auf absehbare Zeit nicht in den Vorstand der Deutschen Bank einziehen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Michael Ilgner, Personalchef der Deutschen Bank, wird auf absehbare Zeit nicht in den Vorstand der Deutschen Bank einziehen. „Das wird frühestens in zwei Jahren ein Thema – wenn überhaupt“, sagte ein Insider der WirtschaftsWoche.

Grund dafür seien nicht ausgeräumte Bedenken der Aufsichtsbehörden hinsichtlich Ilgners fachlicher Eignung. Für diese müssen angehende Vorstände in der Regel drei Jahre Führungserfahrung in einem Kreditinstitut vergleichbarer Größe vorweisen. Ilgner war vor seinem Wechsel im vergangenen März Chef der Deutschen Sporthilfe.

Die Deutsche Bank hatte bei seiner Vorstellung angekündigt, dass er in das oberste Leitungsgremium einziehen solle, sobald alle Voraussetzungen dafür erfüllt seien. Schon damals hatte die Nachrichtenagentur „Bloomberg“ berichtet, dass die Behörden Zweifel an dem Plan hätten. Die zuständigen Aufsichtsbehörden kommentierten das Thema ebenso wenig wie die Deutsche Bank. In deren Umfeld hieß es, dass sie weiter an dem Plan festhalte, es gebe „keinen Zeitdruck“. Auf Ilgners Tätigkeit als Personalchef hat die Blockade der Behörden keinen Einfluss.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%