Zahlen Commerzbank startet mit Verlust

Der Commerzbank ist wie erwartet mit einem Verlust ins Jahr gestartet. Im ersten Quartal stand unter dem Strich ein Fehlbetrag von 94 Millionen Euro, wie das Institut am Dienstag in Frankfurt mitteilte.

Wie gut ist die Nummer zwei der deutschen Bankenwelt?
Die Zentrale der Commerzbank in Frankfurt am Main Quelle: dpa
 Ein Containerschiff wird im Hamburger Hafen be- und entladen Quelle: dpa
Eine Auszubildende schraubt an einem Motor Quelle: dpa
Das Logo der Dresdner Bank vor dem Gebäude der Commerzbank Quelle: dpa
Anshu Jain, Vorstandsmitglied der Deutschen Bank Quelle: dpa
Martin Blessing, Vorstandsvorsitzender der Commerzbank AG zu Beginn der Hauptversammlung des Unternehmens Quelle: dpa
Der Kurswert der Commerzbank-Aktie am 9. Januar 2009 Quelle: AP
Feuer brennt auf einem Haufen Ein-Euro-Münzen Quelle: dapd

Die Kosten für den Abbau von bis zu 6000 Arbeitsplätzen haben der Commerzbank im ersten Quartal wie erwartet rote Zahlen eingebracht: Der Verlust fiel mit 94 Millionen Euro allerdings geringer aus als Analysten erwartet hatten. Vor einem Jahr hatte die Bank noch 355 Millionen Euro verdient. Die zweitgrößte deutsche Bank stellte wie angekündigt 493 Millionen Euro für den Stellenabbau zurück. In der Kernbank - also ohne die zur Abwicklung bestimmten Sparten Immobilien-, Schiffs- und Staatsfinanzierung - sank das operative Ergebnis im Vorjahresvergleich vor allem wegen der niedrigen Zinsen auf 556 (866) Millionen Euro, wie das Institut am Dienstag mitteilte. Effekte des grundlegenden Umbaus sollen im kommenden Jahr sichtbar sein.

Die wichtigsten Sparten der Commerzbank

"Erste Initiativen zeigen bereits heute Wirkung - insbesondere im Privatkundengeschäft", sagte Commerzbank-Chef Martin Blessing. Einen konkreten Ausblick für das Jahr traute sich die Commerzbank erneut nicht zu.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%