WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Zukunft ungewiss Commerzbank-Investoren drängen auf Verbleib von Firmenkundenchef Boekhout

Exklusiv
Man halte viel von Roland Boekhout und es wäre gut, wenn er eine führende Rolle in der neuen Strategie spielen würde, sagte ein Deka-Fondsmanager. Quelle: dpa

Bei der Commerzbank setzen sich große Aktionäre für einen Verbleib des für das Firmenkundengeschäft zuständigen Vorstands Roland Boekhout ein. Sie warnen bei einem Abgang vor einer weiteren Baustelle.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Große Aktionäre der Commerzbank sprechen sich für einen Verbleib des für das Firmenkundengeschäft zuständigen Vorstands Roland Boekhout aus. „Wir halten viel von Herrn Boekhout und es wäre gut, wenn er eine führende Rolle in der neuen Strategie spielt“, sagte Deka-Fondsmanager Andreas Thomae der WirtschaftsWoche. Ein anderer wichtiger Insider warnte davor, mit einem Abgang Boekhouts „noch eine Baustelle aufzumachen.“

Die Zukunft der Firmenkundensparte wird derzeit unter anderem im Aufsichtsrat der Bank kontrovers diskutiert, unter anderem steht dabei der zukünftige Umfang der Auslandsaktivitäten im Fokus.

Insider halten es mit bisher 50 Standorten für deutlich überdimensioniert. Endgültige Entscheidungen sollen erst fallen, wenn der neue Vorstandsvorsitzende Manfred Knof im Januar antritt. Boekhout dürfte seinen Verbleib vom künftigen Zustand der Sparte abhängig machen. Im Umfeld der Bank wird bereits über einen möglichen Wechsel des früheren Deutschlandchefs der ING zur UBS spekuliert. Konkret ist dieser aber nicht. Fondsmanager Thomae hält den Umbau der Firmenkundensparte für zentral, damit die Commerzbank die mittelfristig geforderte Rendite von mindestens sechs Prozent erreicht.


Das interessiert WiWo-Leser heute besonders


Geopolitik

„Peking schickt ein starkes Signal an die Welt“


Früher Obergenossin, heute Behördenchefin

Das neue, stille Leben der Andrea Nahles


Rhetorik

So antworten Sie souverän auf knallharte Fragen


Was heute wichtig ist, lesen Sie hier



Die Commerzbank sucht derzeit einen Nachfolger für den ausgeschiedenen Privatkundenvorstand Michael Mandel. Im Umfeld der Bank gilt es zudem als möglich, dass auch noch Organisationsvorstand Jörg Hessenmüller die Bank verlässt. In Finanzkreisen kursierende Überlegungen, nach denen die Geschäftsführerin der Finanzagentur des Bundes Jutta Dönges vom Aufsichtsrat in den Vorstand der Commerzbank wechseln könnte, wurden von der Bank und dem Finanzministerium zurückgewiesen.

Mehr zum Thema: Christian Sewing hat das Geschäft mit Unternehmenskunden zum Kern der Deutschen Bank erklärt. Warum Corona nun zum Testfall wird.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%