WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Wiwo Web Push

Bespitzelungsskandal Telekom hatte auch Zugriff auf Daten anderer Telefongesellschaften

In der Spitzelaffäre der Deutschen Telekom sind neue pikante Details aufgetaucht: Die Konzernsicherheit konnte nicht nur auf die Verbindungsdaten der Telekom selbst zugreifen, sondern auch auf die aller anderen in Deutschland aktiven Telefongesellschaften und Mobilfunkbetreiber.

ARCHIV - Überwachungskameras Quelle: dpa

Das bestätigte Telekom-Sicherheitsbevollmächtigter Thomas Königshofen. Der Konzernsicherheit gehörte auch der Verdächtige an, den die Bonner Staatsanwaltschaft jetzt verhaftet hat.

In den von den Ermittlern untersuchten Jahren 2005 und 2006 hatte die Telekom Verbindungsdaten von mindestens 60 Personen erhoben und ausgewertet, darunter Aufsichtsräte, Betriebsräte, Telekom-Mitarbeiter und Journalisten. Damals war auch die Abteilung zu Bekämpfung von Telefonmissbrauch der Konzernsicherheit unterstellt. Deren Mitarbeiter saßen Tür an Tür mit Managern für interne Sicherheit und fahndeten nach Unregelmäßigkeiten im Telefonverkehr.

Dafür kontrollierten sie die Verbindungsdaten, die nur für Verrechnungszwecke zwischen den konkurrierenden Telefongesellschaften erfasst werden. Ob die Mitarbeiter diese sensiblen Angaben der Internen Sicherheit weitergereicht haben, untersucht jetzt die Staatsanwaltschaft.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%