WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Biokette Streit bei Basic

Betriebsräte streiten mit der früheren Geschäftsführung der Biokette Basic und haben Strafanzeige erstattet. Sie monieren, ihre Rechte wären verletzt worden.

Einkaufswagen stehen vor einem Quelle: AP

Als Stephan Paulke, der neue Chef der Biokette Basic, jüngst sein E-Mail-Postfach öffnete, dürfte die Leselust akut gelitten haben. 

Unter der Betreffzeile "Strafantrag BR Süd" musste der Manager lesen, dass der für die Münchner Filialen und die Zentrale zuständige Betriebsrat Strafanzeige gegen seinen Vorgänger Joachim Kreuzburg und die Basic-Manager Jörn Göbert und Wilfried Rathert erstattet hat.

Kreuzburg ist inzwischen in den Aufsichtsrat der Firma gewechselt. Das Sanierungstrio, so der Kernvorwurf, habe Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats verletzt.

Das Unternehmen lässt den Vorwurf über einen Rechtsanwalt zurückweisen. Bei dem juristischen Streit gehe es nur um einen Einzelfall, der im Grunde bereits geklärt sei, heißt es.

Basis bei Basic verägert

Die Arbeitnehmervertreter widersprechen dieser Darstellung auf Anfrage jedoch.

Nach ihren Angaben habe sich die Situation seit Amtsantritt des neuen Vorstandschefs Paulke zwar deutlich entspannt. Zu früherer Kritik stehe man allerdings. In einem Schreiben vom 15. Juni hatte die Basic-Basis unter anderem moniert, dass die Beschäftigen "Tausende Überstunden" angesammelt hätten.

Zudem ist von Einschüchterungsversuchen seitens der alten Geschäftsführung die Rede.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%