WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Branchenstudien Rekordfinanzierung für deutsche Biotech-Branche

Die Deutsche Biotech-Branche ist wieder auf deutlichem Wachstumskurs – zu diesem Ergebnis kommen einhellig die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young (E&Y) sowie der Berliner Biotech-Spezialist Biocom.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Im Betrieb Eufets AG der Quelle: dpa/dpaweb

Kurz hintereinander stellten sie jetzt ihre alljährlichen Branchenberichte vor. Nach Ernst & Young-Angaben steigerten Biotech-Unternehmen, die ihren Stammsitz in Deutschland haben, ihren Umsatz im Jahr 2010 um sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 1,06 Milliarden Euro. Auch die Zahl der Beschäftigten stieg: Laut E&Y um zwei Prozent auf gut 10 000, nach Angaben von Biocom sogar auf 15 480. Die Differenz der Kopfzahlen liegt in der unterschiedlichen Zählweise der beiden Erhebungen: Während die Wirtschaftsprüfer in Deutschland nur 400 Unternehmen als lupenreine Biotech-Unternehmen bewerten, kommt Biocom auf 538.

Bessere Finanzierung

Einig sind sich die Analysten wiederum in der Einschätzung, dass sich die Finanzierungssituation der Branche im vergangenen Jahr deutlich verbessert hat. So flossen im Vorjahr laut Biocom 700 Millionen Euro in die deutsche Biotech-Branche – so viel wie nie zuvor. Dabei konnten 43 Biotech-Unternehmen 321 Millionen Euro an Finanzmitteln direkt einwerben. 2009 waren es nur 142 Millionen. Weitere 335 Millionen Euro flossen über die Börse in die Branche, 2009 dagegen nur 122 Millionen. 45 Millionen Euro stammten im vergangenen Jahr aus öffentlicher Förderung.

Wer am erfolgreichsten beim Geld-Einsammeln war, lesen Sie hier:

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%