WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Breuninger-Chef van Agtmael "Es gibt keine Warenhauskrise, sondern eine Karstadt-Krise"

Seite 2/2

Wie gelingt Ihnen das?

Unsere Mitarbeiter sind einfach klasse...

...das müssen Sie als Chef jetzt sagen.

Es stimmt aber. Unser Anspruch ist es schlicht und einfach, der kundenfreundlichste Einzelhändler in Deutschland zu sein.

Das klingt nicht gerade nach schwäbischer Bescheidenheit. Wie kommen Sie zu dem Selbstlob?

Es liegt in unserer DNA. Unsere Kunden bestätigen es uns jeden Tag aufs Neue – und wir tun viel dafür. Nur ein Beispiel: Stammkunden, die wenig Zeit haben, können Anzüge oder Kleider zur Auswahl nach Hause mitnehmen. Ein paar Tage später geben sie einfach die Stücke zurück, die ihnen nicht gefallen und bezahlen die anderen.

Breuninger ist eher im Süden Deutschlands bekannt. Vor einigen Jahren haben Sie angekündigt, Breuninger zur nationalen Marke auszubauen. Wie weit sind Sie?

Zum einen haben wir unseren Online-Shop gestartet und sind damit national erlebbar. Da wird sich in den nächsten Jahren noch sehr viel tun. Zum anderen haben wir jetzt zehn Standorte in Deutschland. Es gibt also noch viel Platz für uns. Wir haben die Baupläne zwar noch nicht auf dem Reißbrett, aber wir gehen mit offenen Augen durch das Land.

Welche Städte haben Sie denn im Visier?

Frankfurt, Hamburg, München und Hannover, aber auch Köln und Düsseldorf würden uns sicherlich gut vertragen. In den großen Städten ist für Breuninger also noch viel zu holen.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%