WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Bundesdatenschutzgesetz Wie Unternehmen jetzt noch Korruption bekämpfen können

Seite 2/2

AbstimmenDie frühzeitige Abstimmung einer Datenanalyse mit dem Datenschutzbeauftragten des Unternehmens, mit dem Betriebsrat und mit der Personal- und Rechtsabteilung dient der Absicherung. Die DIIR-Ratschläge decken sich mit Empfehlungen von Juristen. Um trotz des verschärften Datenschutzes weiter Korruption zu bekämpfen, rät etwa der Rechtsanwalt Tim Wybitul, Spezialist für Compliance und interne Ermittlungen bei der internationalen Wirtschaftskanzlei Mayer Brown LLP:

Behörden kontaktierenUnternehmen sollten sich mit den für Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörden abstimmen. „Wer dort das Gespräch sucht“, meint Wybitul, „beugt Problemen vor.“

BetriebsvereinbarungenWer mit dem Betriebsrat eine Einigung über die Verwendung der Arbeitnehmerdaten zur Abwendung von Wirtschaftskriminalität findet, schafft verbindliche Regeln auch für die Revision. Solche Betriebsvereinbarungen dürfen das Gesetz nicht aushebeln, können es aber präzisieren.

AmtshilfeAn der Wall Street notierte Konzerne könnten in die Bredouille geraten, etwa wenn sie der US-Börsenaufsicht SEC Einblicke in Arbeitnehmerdaten verweigern, die das Gesetz verbietet. In diesem Fall empfiehlt Wybitul, die SEC auf den formellen Weg eines Amtshilfeersuchens zu verweisen.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%