WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Burkhard Schwenker Roland-Berger-Chef: "Wer führt, muss Profil zeigen"

Seite 2/5

Beratungsgesellschaften

Reicht das?

Ich denke schon, wir sollten erst einmal die Wirkung abwarten. Jetzt unreflektiert Geld zur Stützung Not leidender Unternehmen auszuschütten wäre der falsche Weg. Zumal das Scheitern immer mehrere Ursachen hat – die Kreditklemme allein treibt die wenigsten in den Ruin.

Wie sind die deutschen Unternehmen im internationalen Wettbewerb aufgestellt?

Sehr gut: Industrielle Kompetenz zählt wieder, und die deutsche Wirtschaft ist weltweit bestens positioniert. Bei uns macht die Industrie 24 Prozent des Bruttoinlandsprodukts aus, in den USA nur zwölf Prozent. Hinzu kommt unsere Fähigkeit, Produktion und Dienstleistung zu neuen Lösungen zu verbinden – das wird uns differenzieren. Das zeigt sich auch im Mittelstand, denn 500 mittelständische deutsche Unternehmen sind in ihrer Disziplin Weltmarktführer, weitere 500 belegen den zweiten oder dritten Platz.

Und wo sind die Schwächen?

Die Stärken überwiegen, nicht ohne Grund steigt der Export schnell wieder an. Es gibt eine Nachfrage nach unseren Produkten. Die Herausforderungen liegen eher darin, dass wir in einigen Branchen jetzt schnell größer werden müssen, um global wettbewerbsfähig zu bleiben. Greentech ist ein gutes Beispiel dafür – unsere Unternehmen sind hier vielfach zu klein und zu fragmentiert. Darüber hinaus geht es jetzt darum, die Position in China und Asien auszubauen, um am lokalen Wachstum teilzuhaben.

Welche Lehren sollte die Wirtschaft aus der Finanzkrise ziehen?

Viele haben die Bedeutung der Finanzwirtschaft über- und die der Realwirtschaft unterschätzt. Darum muss der nächste Aufschwung nachhaltiger gestaltet werden. Nachhaltigkeit erreichen wir aber nur, wenn wir die großen Probleme dieser Welt, wie etwa Klimaschutz, mit Wachstum verbinden. Das setzt industrielle Kompetenz voraus, denn alles, was zum Beispiel mit grünen Technologien zu tun hat, basiert auf dem intelligenten Querschnitt aus Maschinen- und Anlagenbau und Elektrotechnik, also genau unseren Stärken, und deswegen werden wir von Nachhaltigkeit profitieren.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%