WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Chronik Microsoft und EU streiten sich seit zehn Jahren

Der Streit zwischen der EU-Kommission und dem Microsoft-Konzern über dessen marktbeherrschende Stellung zieht sich seit zehn Jahren hin. Die wichtigsten Stationen des spektakulärsten und mit Abstand größten Brüsseler Wettbewerbsfalls.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

10. Dezember 1998: Sun Microsystems beschwert sich bei der EU- Kommission über Geschäftspraktiken von Microsoft.

2. August 2000: Die EU-Kommission leitet ein Missbrauchs-Verfahren gegen Microsoft ein. Das Verfahren wird später noch erweitert.

24. März 2004: Brüssel verurteilt Microsoft wegen Ausnutzung seiner beherrschenden Stellung bei PC-Betriebssystemen zur einer Rekord- Wettbewerbsstrafe von 497 Millionen Euro. Microsoft muss zudem Windows für mehr Wettbewerb öffnen. Der Konzern klagt in Luxemburg gegen den Beschluss.

12. Juli 2006: Neues Bußgeld der EU-Kommission von 280,5 Millionen Euro, da Microsoft nur unzureichend Informationen für Konkurrenten über Windows veröffentlichte. Microsoft kündigt umgehend Klage gegen den Beschluss an.

1. März 2007: Die Kommission eröffnet ein neues Verfahren gegen den Konzern wegen überhöhter Lizenzgebühren für die Schnittstelleninformationen.

17. September 2007: Das EU-Gericht Erster Instanz bestätigt im wesentlichen die Kommissionsentscheidung aus dem Jahr 2004 und das damalige Bußgeld von 497 Millionen Euro.

22. Oktober 2007: Microsoft erfüllt die Wettbewerbsauflagen von 2004 und verzichtet auf eine Berufung in Luxemburg.

14. Januar 2008: Die EU-Kommission eröffnet nach neuen Beschwerden von Konkurrenten zwei neue Missbrauchsverfahren gegen Microsoft, bei denen hohe Bußgelder drohen.

27. Februar 2008: Die EU-Kommission verhängt ein neues Rekord-Bußgeld von 899 Millionen Euro wegen überhöhter Lizenzgebühren.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%