WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Daimler-Chef Zetsche "Die Motivation hat gelitten"

Seite 5/5

Grundstein gelegt: Der Quelle: dpa

Auch keine Tendenz?

Nein.

Brauchen Sie Ihr neues Werk in Ungarn überhaupt noch?

Absolut. Mit den Nachfolgern der A- und B-Klasse werden wir vier sehr unterschiedliche Kompaktwagen haben, die wir nicht allein in Rastatt produzieren können. Hier werden sich Rastatt und Ungarn sehr gut ergänzen, so wie sich auch die Bus-Werke in Mannheim, Ulm und der Türkei sehr gut ergänzen.

Viele halten den Geschäftsplan für das ungarische Werk für zu optimistisch.

Das ist er nicht.

Immer mehr Daimler-Manager fragen sich: Was kann Zetsche außer Sparen? Sie vermissen einen Entwurf für die Zukunft. Was sagen Sie denen?

Es gibt ein klares Konzept für die Zukunft, und dies setzen wir konsequent um. Wir haben vor, profitabel zu wachsen und von den Kunden als der weltweit begehrenswerteste Anbieter von Premiumfahrzeugen betrachtet zu werden. Daran arbeiten wir hart.

Kürzlich schrieb eine Zeitung: Mercedes-Manager mobben Zetsche. Was haben Sie gedacht, als Sie das gelesen haben?

Dass das nicht die Realität ist, die ich im Unternehmen erlebe. Natürlich hat die Motivation in jedem Unternehmen während der Krise gelitten. Auch wir mussten uns zusammenraufen. Am Ende des Tages ist der wirtschaftliche Erfolg die beste Motivation für die Mitarbeiter, und ich bin sehr zuversichtlich, dass wir diese Erfolge sehen werden. Das liegt nicht zuletzt daran, dass bei uns die besten Leute der Branche arbeiten.

Ihr Vertrag läuft in rund einem Jahr aus. Werden Sie weitermachen?

Das entscheiden der Aufsichtsrat und ich, wenn der Zeitpunkt gekommen ist.

Was der Aufsichtsrat will, muss sich zeigen. Aber was wollen Sie?

Mir macht mein Job großen Spaß und für einen anderen interessiere ich mich nicht.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%