WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Daimler Hybrid-Mercedes wird das neues Papamobil

Papst Benedikt XVI. kann bei seinem viertägigen Deutschland-Besuch Ende September einen neuen Dienstwagen in Empfang nehmen: einen gepanzerten Mercedes mit umweltfreundlichem Hybridantrieb.

Das Ökoauto wird „im Kundenauftrag des Vatikan“ derzeit in Sindelfingen unter strengster Geheimhaltung in Handarbeit aufgebaut. Nur so viel sickerte bisher durch: Das neue Papamobil baut auf der neuen M-Klasse von Mercedes auf; wird wie immer perlmuttweiß lackiert sein und wie beim Vorgängermodell einen Aufbau aus schusssicherem Panzerglas besitzen.

Geradezu revolutionär ist allerdings der Antrieb des Geländewagens: Eine wiederaufladbare Lithium-Ionen-Batterie und ein 60 PS starkes Hybrid-Modul erlauben es, bis zu 30 Kilometer weit emissionsfrei zu fahren. Ein rein elektrischer Antrieb kam nicht infrage – denn für den Fall eines Anschlags muss das Papamobil „fluchtfähig“ sein, heißt es.

Mercedes ist seit mehr als 80 Jahren der Hoflieferant des Vatikans und hat schon mehrere Dutzend Sonderfahrzeuge für den Papst gebaut. Mit dem neuen Auto möchte Daimler aber auch bei heimischen Politikern punkten: Der Konzern plant den Bau einer neuen Teststrecke in Baden-Württemberg. Im Vorfeld der voraussichtlich schwierigen Gespräche will er sich der grün-roten Landesregierung als innovatives sowie umweltfreundliches Unternehmen präsentieren.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%