Anlageskandal Fahnder suchen beim TÜV nach Unterlagen zu S&K

Im Rahmen der Ermittlungen zur Immobiliengruppe S&K haben Fahnder jetzt Büros einer TÜV-Süd-Tochter durchsucht. Die Immobilienfonds waren mit einem Gutachten des TÜV beworben worden.

Bilder aus dem Leben der S&K-Chefs
Eine große weiße Limousine
S&K-Chef Jonas Köller posiert mit einer Waffe und einer unkenntlich gemachten Frau vor einer Tür, über der steht "Get rich or die tryin´"
Teure Autos
Ein Hubschrauber mit S&K-Logo
Einer der S&K-Chefs und Mark Medlock
Jürgen und S&K
Ein Elefant und eine unkenntlich gemacht junge Frau vor teuren Autos
Einer der S&K-Chefs mit drei mit Dessous und teilweise Blazer bekleideten jungen Frauen
Einer der S&K-Chefs mit einem anderen, unkenntlich gemachten Mann und jungen Frauen in Dessous
Jonas Köller reicht einer blonden, mit Bikinioberteil bekleideten Frau die Hand
Stephan Schäfer und Jonas Köller mit nacktem Oberkörper und einem weiteren Mann
Die S&K-Chefs mit nackten Oberkörper und einem weiteren Mann
Die S&K-Chefs mit zwei weiteren Männern
Jonas Köller mit einer Superman-Unter- oder Badehose, dahinter posierende Partygäste
Die S&K-Chefs mit Frauen
S&K-Chef Jonas Köller mit einem teuren Auto und Frauen in Abendkleidern
Die S&K-Chefs im Anzug
Eine bunt beleuchtete Villa, auf die das S&K-Logo projiziert ist und Partygäste
Eine Frau im Bikini sitzt in einem überdimensionierten "Cocktail-Glas"
Ein Elefant

Im Multimillionen-Anlageskandal um die Frankfurter S&K-Immobiliengruppe haben Fahnder Büros einer TÜV-Süd-Tochter in München durchsucht. Entsprechende Informationen des ARD-Wirtschaftsmagazins „Plusminus“ bestätigten eine Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft und ein Sprecher des TÜV Süd am Wochenende. Der TÜV Süd sei aber kein Beschuldigter, die Aktion am vergangenen Donnerstag sei erfolgt, „weil wir nach Unterlagen gesucht haben“, sagte die Sprecherin.

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt gegen zahlreiche Beschuldigte. Sie stehen im Verdacht, mit einem Schneeballsystem Anleger geprellt zu haben. Die Ermittler gehen davon aus, dass sich der Schaden mindestens auf einen dreistelligen Millionenbetrag beläuft. Damit wäre S&K laut Staatsanwaltschaft das größte laufende Betrugsverfahren in Deutschland. Nach Angaben der Sprecherin haben bislang zwei Verdächtige Aussagen gemacht, ob diese aber als Geständnis gewertet werden könnten, könne sie nicht sagen. Die übrigen hätten sich bislang noch nicht geäußert.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Der Sprecher des TÜV Süd bestritt die Darstellung von „Plusminus“, dass sich die S&K-Unternehmensgruppe vom TÜV Süd den angeblichen Wert ihres Immobilienbestands bescheinigen ließ. Vielmehr habe ein TÜV-Mitarbeiter für ein internes S&K-Gutachten die Immobilienan- und -verkäufe der Unternehmensgruppe auf Grundlage der vorhandenen Dokumente aufgelistet. Auch habe er die darin verzeichneten Preise zusammengefasst. Dieses Gutachten habe S&K dann massiv in der Anlegerwerbung eingesetzt und den guten Ruf des TÜV SÜD „für eigenes Marketing missbraucht“.

Ein Wertgutachten habe der TÜV SÜD für die Immobilien nicht erstellt, sagte der Sprecher. „Wir haben kein Zertifikat ausgestellt, wir haben kein Audit durchgeführt.“ Er betonte, seine Organisation wolle auch künftig mit den Ermittlern kooperieren und die Aufklärung des Sachverhalts unterstützen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%