WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Apotheken Easy-Apotheke will Zahl der Filialen verdreifachen

Exklusiv
Easy-Apotheke will dreimal so viele Filialen Quelle: imago

Der Apothekenverbund „Easy Apotheke“ will dem Branchentrend trotzen und plant eine deutliche Expansion. Ihm sollen im nächsten Jahrzehnt bis zu 400 Apotheken angehören.

Innerhalb der nächsten fünf bis zehn Jahre sei vorgesehen, dass 300 bis 400 Apotheken in Deutschland unter dem Label firmierten, sagte Easy-Vorstand Stephan Just der WirtschaftsWoche. Derzeit gibt es nach seinen Angaben 125 Easy-Apotheken in Deutschland, etwa 55 weitere Standorte seien „in der Pipeline.“

Die Easy-Apotheken, die mit günstigen Präparaten werben, haben zuletzt vor allem in neue Onlinekanäle und Existenzgründer-Programme für Apotheker investiert. 2018 ist deswegen nach Angaben von Just ein leichter Verlust angefallen. Das System funktioniert wie folgt: Die einzelnen Apotheker agieren selbstständig, die Zentrale in Düsseldorf dient als Konzeptgeber und kümmert sich etwa um Standortsuche, Ladenbau und digitales Marketing. Insgesamt ist die Zahl der Apotheken in Deutschland rückläufig. Ende 2018 waren es rund 19.400.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%