Ausschreibung Bahn sieht kaum Chancen auf Zuschlag für Rhein-Ruhr-Express

Exklusiv

Die Deutsche Bahn sieht nur geringe Chancen, bei der Ausschreibung des Rhein-Ruhr-Express (RRX), der ab 2018 Köln, Düsseldorf und Dortmund im 15-Minuten-Takt verbinden soll, den Zuschlag zu bekommen.

Deutsche Bahn Quelle: dpa

„Da diese Ausschreibung fast ausschließlich über die Personalkosten entschieden wird, sind die Chancen auf einen Erfolg von DB Regio sehr gering“, sagte DB-Regio-Chef Manfred Rudhart der WirtschaftsWoche.

Anders als bisher üblich schrieb der federführende Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) Züge, Wartung und Betrieb getrennt aus. Den Zuschlag für den Bau von 82 Elektrotriebzügen und die Instandhaltung über 33 Jahre erhielt Siemens. Der Auftragswert beträgt 1,7 Milliarden Euro.

Nun sucht der VRR noch einen Betreiber, der die Lokführer und Schaffner stellt. Für die 15 Millionen Zugkilometer pro Jahr – einen der größten Nahverkehrsaufträge in Europa – bewerben sich neben der Bahn vier weitere Unternehmen, darunter der preisaggressive Wettbewerber National Express aus Großbritannien. Die Bahn sehe sich „in der Pflicht“, für den Erhalt der 500 Arbeitsplätze zu kämpfen, sagte Rudhart der WirtschaftsWoche. Ein Misserfolg von DB Regio wäre für die Mitarbeiter eine „bittere Erkenntnis“.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%