WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Autovermieter Sixt rechnet mit kräftig steigendem Gewinn

Das erste Quartal lief bei dem Autovermieter unerwartet stark. Daher erhöht der Münchener Konzern seine Prognose für das Jahr deutlich.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das Vermietgeschäft des Unternehmens ist sowohl im Inland als auch im Ausland besser gelaufen als erwartet. Quelle: Sixt

München Der Autovermieter Sixt fasst nach einem unerwartet guten Jahresstart Mut. Der operative Gewinn vor Steuern werde in diesem Jahr den Vorjahreswert von 287 Millionen nicht nur leicht übertreffen, sondern deutlich, kündigte das Unternehmen am Mittwoch in Pullach bei München an.

In den ersten drei Monaten erwirtschaftete Sixt nach vorläufigen Zahlen operativ rund 48 Millionen Euro Gewinn vor Steuern, fast ein Viertel mehr als ein Jahr zuvor. Das Vermietgeschäft sei sowohl im Inland als auch im Ausland besser gelaufen als erwartet.

Oben drauf kommen 196 Millionen Euro, die Sixt als Gewinn aus dem Verkauf seiner Beteiligung an Carsharing-Anbieter Drive Now an den Autobauer BMW verbucht hat. Sixt hatte damit den Weg für die Fusion der Carsharing-Töchter von BMW und Daimler geebnet.

Der operative Umsatz von Sixt kletterte im ersten Quartal um mehr als neun Prozent auf gut 540 Millionen Euro, wie die Firma weiter mitteilte. Bis zum Jahresende soll er ebenfalls deutlich über dem Vorjahreswert von 2,3 Milliarden Euro liegen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%