WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Bäckereikette Familie Hastor/Prevent kauft Dat Backhus aus der Insolvenz

Exklusiv
Die Bäckereikette beschäftigte bei einem Umsatz von 63 Millionen Euro im Jahr 2019 rund 1050 Mitarbeiter. Quelle: imago images

Die umstrittene Unternehmerfamilie Hastor hat die Bäckereikette Dat Backhus aus der Insolvenz gekauft. Die Hamburger Kette mit rund 100 Filialen und zwei Produktionsstandorten war durch Corona in Schwierigkeiten geraten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die umstrittene Unternehmerfamilie Hastor hat über ihre Beteiligungsgesellschaft PrecapitalPartners die Bäckereikette Dat Backhus aus der Insolvenz gekauft. Es sei die erste Akquisition der im Mai gegründeten PrecapitalPartners, bestätigte deren Geschäftsführer Barbaros Arslan der WirtschaftsWoche. Die Hamburger Bäckereikette mit knapp 100 Filialen und zwei Produktionsstandorten war durch Corona in finanzielle Schwierigkeiten geraten.

Ihr Umsatz brach ein – auch, weil der Gastronomiebereich zeitweise schließen musste. Die Bäckereikette beschäftigte bei einem Umsatz von 63 Millionen Euro im Jahr 2019 rund 1050 Mitarbeiter. PrecapitalPartners will sie jetzt binnen ein bis zwei Jahren sanieren. „Dat Backhus ist nicht kaputtgewirtschaftet“, sagte Arslan.


Das interessiert WiWo-Leser heute besonders


Douglas ist kein Einzelfall

So schummels sich Ikea, Karstadt & Co. am Lockdown vorbei


„Doppelt so lang schwätzen, halb so viel verdienen“

Warum VW-Händler keine E-Autos verkaufen wollen


Curevac-Gründer Ingmar Hoerr

„Ich dachte, der KGB hätte mich entführt“


Was heute wichtig ist, lesen Sie hier



Der schon länger für Prevent tätige Manager gründete PrecapitalPartners eigenen Angaben zufolge gemeinsam mit drei weiteren Geschäftsführern. Nun will man neben dem Geld der Familie mit bosnischen Wurzeln weiteres Kapital einwerben, um noch mehr Unternehmen zu kaufen. Hinter PrecapitalPartners steht die Prevent Holding GmbH, die der Familie Hastor gehört.

Prevent will sich nun stärker von der Autoindustrie weg diversifizieren. „Von Pharma bis hin zur Lebensmittelbranche“ sei alles im produzierenden Gewerbe möglich, sagte Arslan der WirtschaftsWoche. Mit Dat Backhus habe man „einen ersten Meilenstein“ und wolle weiter investieren.

Mehr zum Thema: Der ehemalige Bioland-Chef Thomas Dosch heuert als Cheflobbyist bei Deutschlands größtem Fleischkonzern an. Was verschlägt den Mann mit dem grünen Parteibuch ins Schweinesystem?

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%