Baubranche Gibt es bald wieder Handwerker?

Das Handwerk in Deutschland erfährt zu wenig Anerkennung. Branchen-Experten beobachten einen großen Fachkräftemangel. Quelle: dpa

Eine Datenanalyse zeigt, dass die Nachfrage nach einigen Dienstleistungen zurückgeht. Das könnte dazu führen, dass der Handwerkermangel sich endlich abschwächt.

  • Teilen per:
  • Teilen per:

Wer einen Handwerker braucht, muss im Schnitt mehr als zwei Monate auf einen Termin warten, wie der Zentralverband des Deutschen Handwerks vor einigen Monaten berichtete. Die Lage dürfte sich seitdem kaum verbessert haben. Die Gründe sind vielfältig: Der Bauboom spielt dabei eine wichtige Rolle, aber auch, dass es in vielen Bereichen zu wenige Facharbeiter gibt. Der Ukraine-Krieg macht sich ebenso bemerkbar. So sind manche Baustoffe und Teile knapp.

Es gibt allerdings erste Hinweise, dass sich die Lage nun zumindest teilweise ändern  könnte. „Wir sehen, dass das Interesse gerade an teuren Handwerksdienstleistungen seit dem Sommer deutlich gesunken ist“, sagt Jan Schoenmakers, Geschäftsführer der Hase & Igel GmbH mit Sitz in Oldenburg. Sein Unternehmen ist darauf spezialisiert, Daten beispielsweise zum Suchverhalten im Internet zu erheben und mit Hilfe künstlicher Intelligenz Trends zu identifizieren.

Die Daten-Experten haben erhoben, wie oft in den vergangenen Monaten via Google nach verschiedenen Handwerksdienstleistungen gesucht wurde ​und dies mit der Entwicklung der letzten Jahre verglichen. Da die Suche im Internet ​meist einem Anruf beim Handwerker vorausgeht, lässt sich aus dem Suchverhalten die künftige Nachfrage ableiten. 



„Für Sanierungs​- und Verschönerungsarbeiten, die tausende Euro kosten und nicht ​unausweichlich sind, ​zeigen die Daten einen Einbruch der Nachfrage, wie er so drastisch noch nie in den Daten vorkam, die seit Mitte der 2000er erhoben werden“, sagt Schoenmakers. Gespart wird nach den Analysen von Hase&Igel vor allem bei kosmetischen Bauvorhaben, wie neuen Fußböden oder Treppen. Auch das Interesse an Badsanierungen ist seit Juli deutlich zurückgegangen.

Ebenfalls massive Rückgänge gibt es im Hausbau. „​Wir sehen auch bereits erste Indikatoren, dass sich das i​m Auftragswert und Umsatz der Handwerk​sbetriebe sowie ihrem Rekrutierungsverhalten bemerkbar macht“, sagt Schoenmakers.

Gehalt So viel verdienen Juristen in Deutschland

In den vergangenen Jahren zogen die Gehälter von Juristen deutlich an. Doch bleibt das auch in der Wirtschaftsflaute so? Diese drei Grafiken zeigen, wie sich der Legal-Markt entwickelt – und was Juristen verdienen.

Immobilien Lohnt es sich, eine Wohnung zu kaufen?

Eine Wohnung kaufen, um sie selbst zu beziehen: Lohnt sich das oder sollte man besser mieten und stattdessen mit ETFs sparen? Ein Fallbeispiel.

Wirtschaftskanzlei Hengeler Mueller „Berufseinsteiger starten bei uns mit 150.000 Euro pro Jahr“

15-Stunden-Schichten, aber dafür ein Spitzengehalt? Sarah Milde, Partnerin bei Hengeler Mueller, verrät, wie der Start bei einer der Top-Kanzleien des Landes wirklich abläuft und welche Bewerber Chancen haben.

 Weitere Plus-Artikel lesen Sie hier

Allerdings lässt sich daraus nicht ableiten, dass es insgesamt zu einem Auftragseinbruch im Handwerk kommt. Allein im Oktober 2022 wurde in Deutschland über 890.000-mal online nach Handwerkern gesucht und damit rund 390.000-mal mehr als beispielsweise drei Jahre zuvor. „Baumaßnahmen, die helfen, Energie zu sparen, sind weiterhin sehr gefragt“, sagt Schoenmakers. „Das gilt auch für Maßnahmen, die nicht aufzuschieben sind.“ Wer einen Wasserrohrbruch hat, bestellt eben einen Klempner – auch wenn er eigentlich gerade sparen muss.

Lesen Sie auch: Diese fünf Grafiken zeigen, wie Deutschland die Arbeitskräfte ausgehen

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%