Beschädigter Airbus Lufthansa-Maschine überquert Atlantik mit kaputtem Rumpf

Ein Airbus der Fluggesellschaft Lufthansa wurde beim Startvorgang am Rumpf beschädigt - doch die Piloten merkten nichts und flogen die Maschine über den Atlantik, wie ein Magazin berichtet. Die Behörden sprechen von einer "schweren Störung".

lufthansa Quelle: AP

Beim Start in Chicago wurde ein Airbus der Lufthansa vom Typ A330 am Rumpf beschädigt, weil das Heck auf der Startbahn aufsetzte. Die Piloten flogen dennoch achteinhalb Stunden quer über den Atlantik nach München. Sie hatten den Schaden schlicht und einfach nicht bemerkt, berichtet der "Stern" auf seiner Internetseite. Der Zwischenfall ereignete sich Anfang März und wird derzeit noch untersucht.

Die Braunschweiger Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen (BFU) stuft den Zwischenfall demnach als "schwere Störung" ein; dies bezeichnet einen Zwischenfall, bei dem es beinahe zu einem Unfall kam. Ein BFU-Experte sagte dem Magazin, dass nach aktuellem Wissensstand "drei oder vier Felder an der Rumpfunterseite des Flugzeugs beschädigt" worden seien. Dabei sei auch der druckdichte Teil des Airbus in Mitleidenschaft gezogen worden. Zu einem Druckabfall in der Kabine kam es nicht.

Das sind die beliebtesten Airlines der Deutschen
Das Internet-Reiseportal Tripadvisor hat von Anfang bis Mitte Februar 996 deutsche Besucher seiner Webseite befragt, welche Fluggesellschaft bei ihnen am beliebtesten ist.Platz 12 - EtihadDie arabische Airline Etihad mit Sitz in Abu Dhabi gehört zu den Top Zwölf der beliebtesten Airlines der Deutschen. „Etihad“ ist das arabische Wort für „Allianz“ oder „Union“. Auf dem Ruder des Flugzeugs ist das Wappen der Vereinigten Arabischen Emirate abgebildet. Ebenfalls auf dem zwölften Rang: Germanwings. Quelle: AP
Platz 9 - British AirwaysBritish Airways ist die größte britische Fluggesellschaft. Die Airline landet bei der Umfrage von Tripadvisor auf Platz neun. Gleich beliebt sind Tui Fly und Cathay Pacific. Quelle: REUTERS
Platz 8 – Austrian AirlinesDie Deutschen fliegen auf die Österreicher, oder besser mit ihnen. In der Rangliste der Tripadvisor-Lieblingsairlines landet die Tochter der Lufthansa auf Rang acht. Quelle: dapd
Platz 7 - KLMDie Royal Dutch Airlines KLM ist die größte niederländische Fluggesellschaft und gleichzeitig die älteste noch existierende Fluglinie der Welt. Die Linie wurde bereits 1919 gegründet und hat über 33.000 Angestellte. Deutsche reisen gerne mit KLM – Platz sieben für die Niederländer nach Rang neun im Vorjahr. Quelle: AP
Platz 6 - Thai AirwaysThai Airways International landet in der Umfrage auf dem sechsten Platz. In Deutschland fliegt die Gesellschaft aus Thailand Frankfurt und München an. Die Airline gehört zur Star Alliance. Quelle: dpa
Platz 5 - Air BerlinDie zweitgrößte deutsche Airline hat es wieder in die Top Fünf geschafft. Air Berlin ist aber von Rang vier auf fünf abgerutscht. Sie ist die Lieblings-Fluggesellschaft von gut fünf Prozent der Umfrageteilnehmer. Quelle: dpa
Platz 4 - Swiss AirDie Schweizer Airline Swiss Air legt großen Wert auf eine umfassende Flugbetreuung. Neben Ohrstöpseln, Decken, Pyjamas, Socken, Zahnbürsten und Augenbinden hat die Airline auch Rasierzeug und Nagelfeilen an Bord. Die Umfrageteilnehmer wählten die Schweizer auf Platz vier. Quelle: AP

Die Lufthansa will sich aufgrund der andauernden Untersuchungen nicht zu dem Fall äußern, wie der "Stern" weiter berichtet. Es wurde lediglich bestätigt, dass es zu einem Zwischenfall mit Aufsetzen des Hecks beim Startvorgang, einem sogenannten "tail strike" kam. Dieser tail strike kommt vor allem bei langen Flugzeugen bei Start oder Landung vereinzelt vor. Wird die Beschädigung nicht entdeckt, wird der Flug zum Risiko, denn der unwissende Pilot steuert große Flughöhen an, und es droht die Gefahr eines schlagartigen Druckverlustes in der Passagierkabine.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Warum die Besatzung des Lufthansa-Airbus des Flugs LH-435 beim nächtlichen Start in Chicago nicht bemerkte, dass die Außenhaut des Flugzeugs über den Beton schabte, wird derzeit noch untersucht. Der Schaden wurde erst nach der Landung am Zielort München bemerkt. Die Maschine war zeitweise in mehr als elf Kilometern Höhe über den Atlantik geflogen. Dem Bericht nach wurde das Flugzeug wenige Tage später in nur zwei Kilometern Höhe zur Reparatur in Hamburg geflogen; in dieser Höhe gibt es praktisch keinen Druckunterschied zwischen Außen- und Kabinenluft.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%