WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Bilfinger Koch erhöht Spielraum für Firmenkäufe

Exklusiv

Der Mannheimer Dienstleistungs- und Baukonzerns Bilfinger hat einen deutlich höheren finanziellen Spielraum für Firmenübernahmen als bisher angenommen.

Der Vorstandsvorsitzende des Bau- und Dienstleistungskonzerns Bilfinger Berger, Roland Koch. Quelle: dpa

Vorstandschef Roland Koch sagte jetzt gegenüber der WirtschaftsWoche und anderen Medien: „Wir können bis zu 1,5 Milliarden Euro investieren.“ Bisher war stets von einer Milliarde Euro die Rede, die Bilfinger von 2011 bis 2013 für Akquisitionen zur Verfügung stünden.

Rund 500 Millionen Euro und damit ein Drittel der erweiterten Gesamtsumme hat der Ex-Politiker Koch seit seinem Amtsantritt Mitte 2011 ausgegeben – unter anderem für den US-amerikanischen Ölservice-Spezialisten Westcon und den niederländischen Ingenieurdienstleister Tebodin. Auch mit den zukünftigen Zukäufen will Koch die Dienstleistungssparten von Bilfinger zulasten des margenschwächeren und risikoreicheren Baugeschäfts stärken.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Um den Strategiewechsel unter neuem Logo und Namen (Bilfinger statt Bilfinger Berger) bekannt zu machen, soll der M-Dax-Konzern laut Koch 2013 erstmals an der Industriemesse in Hannover teilnehmen. Noch nicht entschieden ist laut Koch, ob Bilfinger die zur Verfügung stehenden 1,5 Milliarden Euro komplett ausgibt oder einen Teil als Investitionsreserve zurück behalte.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%