WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Börse Lyft-Gründer wollen sich bei Börsengang Mehrheit der Stimmrechte sichern

Die Lyft-Gründer wollen beim geplanten Börsengang ihren Einfluss ausbauen. Dazu wollen sie knapp die Mehrheit der Stimmrechte übernehmen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
John Zimmer und Logan Green, die an der Spitze des Unternehmens stehen und gemeinsam einen Anteil von weniger als zehn Prozent an Lyft halten, schickten sich an, knapp die Mehrheit der Stimmrechte zu übernehmen. Quelle: AP

Bangalore Beim geplanten Börsengang des US-Mitfahrdienstes wollen die Gründer laut einem Bericht des „Wall Street Journal“ ihren Einfluss ausbauen.

John Zimmer und Logan Green, die an der Spitze des Unternehmens stehen und gemeinsam einen Anteil von weniger als zehn Prozent an Lyft halten, schickten sich an, knapp die Mehrheit der Stimmrechte zu übernehmen, berichtete das Blatt unter Berufung auf mit den Überlegungen vertraute Personen. Dafür sei eine eigene Aktiengattung geplant, die Extra-Stimmrechte für die Anteilsscheine der beiden Manager vorsehe. Eine Lyft-Sprecherin wollte sich dazu nicht äußern.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%