WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
BrandIndex
Quelle: dpa

So bekämpfen die Deutschen die Hitze

Eine YouGov-Umfrage zeigt, wie die Deutschen versuchen mit der Hitze klarzukommen. Hinsichtlich der Flüssigkeitsaufnahme steigt die Beliebtheit eines bestimmten Getränks besonders stark.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

„Stay hydrated“ sagt man in den USA im Hochsommer wie selbstverständlich anstelle von „take care“ oder „see you later“. Dort kann man sich an den vielen öffentlichen Wasserspendern leicht „hydratisieren“. Wie die Deutschen sich bei Hitze vor dem Austrocknen bewahren, haben wir im YouGov-Markenmonitor BrandIndex analysiert. Wasser geht natürlich immer: Zehn Prozent der Befragten, die die jeweilige Marke kennen, sagen, sie beabsichtigen Gerolsteiner zu kaufen, sieben Prozent wollen zu Selters greifen und fünf Prozent zu Adelholzener. Diese drei Wassermarken stehen aktuell in den Top 10 der alkoholfreien Getränke auf deutschen Einkaufszetteln. Neben verschiedenen Softdrinks, Bionade, Hohes C und Erdinger alkoholfrei ebenfalls in den Top 10: Eistee von Pfanner.

Grundsätzlich bekämpfen die Deutschen die Hitze auf vielfältige Weise. Schon während der Hitzewelle 2018 haben wir sie nach den beliebtesten Maßnahmen gefragt. Ganz vorn: Luftige Kleidung tragen. Allerdings sagen das nur 74 Prozent. Alle anderen tragen wohl weiterhin lange Hosen. 60 Prozent versuchen, sich an kühlen Orten aufzuhalten. Mit einem Ventilator versucht jeder Zweite, das Leben im Hochsommer erträglicher zu machen. Noch davor, an dritter Stelle: Kaltgetränke trinken.

Pfanner vorn, Nestea unbeliebter

Eistee scheint das Sommergetränk 2019 zu sein. Vor einem Jahr rangierte Pfanner unter mehr als 30 alkoholfreien Getränken in unserer Analyse der Kaufabsicht der Markenkenner noch auf dem 16. Platz. Und es bleibt nicht bei einer Absicht: In der Gesamtbevölkerung haben in den vergangenen zwei Monaten mehr Menschen zu Pfanner gegriffen als in den vergangenen Sommern. Im Unterschied zu den Vorjahren hat sich Pfanner von Lipton abgesetzt. Nestea wird deutlich weniger gekauft als zuvor und von Arizona Ice Tea überholt. Die Biomarke Ti Erfrischungstee tut sich hingegen schwer, neue Kunden zu gewinnen und stagniert.

Weiterer Indikator für Eistee als Trendgetränk: Mehr Menschen als vor einem Jahr geben an, die Marken Lipton, Pfanner oder Arizona Ice Tea zu kennen. Bei den zwei letzteren Marken liegt die Bekanntheit um sechs Prozentpunkte höher als vor einem Jahr – eine enorme Steigerung, mit der nur fritz-kola und Active O2 mithalten können. Gleichzeitig konnten Arizona Ice Tea und Pfanner ihren Buzz Score im Vorjahresvergleich signifikant steigern. Dieser gibt an, wie positiv Verbraucher wahrgenommene Informationen über die Marke einschätzen. Und schließlich hat sich Pfanner sowohl in der Wahrnehmung des Preis-Leistungs-Verhältnisses als auch in der Qualitätswahrnehmung durch die Kenner der Marke stark verbessert und sticht damit aus der Masse der alkoholfreien Getränke heraus.

Klimaanlagen bleiben Ausnahme

Die 58 Prozent der Deutschen, die sagen, sie bekämpfen die Hitze mit Kaltgetränken, greifen diesen Sommer auch öfter zu Eistee. Zu beneiden sind übrigens einerseits die 20 Prozent unserer Befragten, die eine Klimaanlage einschalten können (womöglich eher im Auto als in der Wohnung), und andererseits die drei Prozent, die keine Notwendigkeit sehen, etwas gegen die Hitze zu tun. Es gibt eben auch ein paar Menschen, denen sie nichts auszumachen scheint.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%