WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Bundesliga Sky will mit Telekom zusammen arbeiten

Seite 2/2

Telekom hat zu wenig Abonnenten

Sky-Moderator Sebastian Hellmann (v.l.), und die Sky-Experten Jan Aage Fjoertoft, Steffen Freund und Markus Merk diskutieren Quelle: dapd

Um Erfolg zu haben, müsse Pay-TV alle Mitglieder eines Haushalts ansprechen - nicht nur Fußballfans. Sky und Telekom unterscheiden sich bislang vor allem durch den Umfang des Sportangebots. Die Telekom hat für ihr IPTV-Angebot LigaTotal bisher nur etwa 150.000 Abonnenten gewinnen können - eigentlich zu wenig, um das angestrebte Rechtepaket finanzieren zu können. „Gemeinsam mit Sky können sie alle unsere Inhalte vermarkten, und wir reden hier nicht nur über die Bundesliga“, sagte Sullivan. „Sie bieten es ihren Kunden an und teilen sich mit uns die Einnahmen. Das ist ein verdammt gutes Geschäftsmodell für sie.“

Vodafone käme auch als Partner in Frage

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Verhandlungen über die Übernahme von Inhalten zwischen den beiden Unternehmen ruhen laut „FTD“ wegen des Gerangels um die Fußballrechte derzeit. Neben der Telekom ist auch Vodafone ein möglicher Ansprechpartner. „Wir sind offen für Kooperationen und Partnerschaften“, sagte ein Sprecher. Für die Telekom dürften die Signale aus München durchaus gelegen kommen, denn den Bonnern weht der Wind aus einer anderen Richtung scharf ins Gesicht. Die zuständige Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) äußerte Zweifel an der Legalität des Telekom-Angebots Liga Total, sollte der Bonner Konzern wie geplant auch die
Bundesliga-Rechte für klassisches Bezahlfernsehen über Satellit und Kabel erwerben. Bis Ende April will der Ligavorstand die Entscheidung treffen, wer künftig wann und wo live oder in einer Zusammenfassung über das Premiumprodukt Bundesliga berichten darf.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%