WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Demografischer Wandel mal anders Ältere Unternehmen werden in den USA wichtiger

Die USA sind das Land der innovativen Start-Ups und erfolgreichen Gründer. Doch eine aktuelle Studie zeigt: Es dominieren vor allem ältere Unternehmen.

Der 37-jährige Henry Ford posiert im Jahr 1900 am Lenkrad eines brandneuen Autos. Ältere Firmen haben es in den USA offenbar leichter als so manche Neueinsteiger. Quelle: dpa/dpaweb

Wie die Gesamtbevölkerung, so wird auch die US-Wirtschaft immer älter. Das zeigt jetzt zumindest eine Studie der US-Denkfabrik Brookings. Demnach altern die Unternehmen mit ihren Kunden: Die wirtschaftliche Aktivität von älteren Konzernen habe langfristig zugenommen, so die beiden Autoren der Studie. Dieser Trend sei in jedem US-Bundesstaat und jeder Metropole aufgetreten - unabhängig von der Größe des Unternehmens und dem Industriesektor.

Im Jahr 1992 waren 23 Prozent der Unternehmen 16 Jahre oder älter. Bis 2011 stieg dieser Anteil auf 34 Prozent – ein Wachstum von 50 Prozent in zwei Jahrzehnten. Brookings macht dafür vor allem einen „langfristigen Rückgang des Unternehmergeistes“ verantwortlich. Auch die Tatsache, dass viele junge Unternehmen früh scheitern und gar nicht ein entsprechendes Alter erreichen, sei ein zunehmender Faktor.

Fünf Tipps für dauerhaften Erfolg

Die Forscher räumen aber auch ein, dass sie keinen starken Beweis für eine direkte Verbindung zwischen einer soliden Unternehmensführung und dem Alter eines Unternehmens finden konnten. Obwohl Brookings einen eindeutigen Anstieg bei der Konsolidierung in den vergangenen Jahrzehnten dokumentieren konnte, scheint die Hauptursache nicht das Firmenalter allein zu sein.

Zumindest konnten die Forscher damit eine Binsenweisheit bestätigen: Offenbar ist es besser, ein gesetztes und etabliertes Unternehmen zu sein - und birgt Risiken, neu in ein Geschäft einzusteigen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%