Deutsche Bahn Lokführer stimmen für weitere Streiks

Im Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn haben sich die Lokführer mit großer Mehrheit für weitere Streiks ausgesprochen - 91 Prozent votierten für Arbeitsniederlegungen.

Die Mehrheit der GDL-Mitglieder stimmt für weitere Streiks. Quelle: dpa

Bei der Deutschen Bahn wird aller Voraussicht nach in Kürze wieder gestreikt. In einer Urabstimmung votierten die Mitglieder der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) mit 91,0 Prozent der gültigen Stimmen für einen Arbeitskampf. Das teilte GDL-Sprecherin Gerda Seibert in Frankfurt mit. Für die Zustimmung zu weiteren Streiks waren 75 Prozent nötig. Ein Streikdatum stehe noch nicht fest, sagt Seibert. In dem Tarifkonflikt hatte die GDL bereits zweimal zu Warnstreiks aufgerufen und damit große Teile des bundesweiten Bahnverkehrs lahmgelegt.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Vor einer Woche war ein erneuter Versuch gescheitert, wieder Bewegung in die festgefahrenen Tarifverhandlungen zu bringen. Die GDL fordert von der Bahn Lohnsteigerungen um fünf Prozent, eine Verkürzung der Wochenarbeitszeit um zwei auf 37 Stunden und zudem bessere Schichtpläne.

Einer der zentralen Streitpunkte ist jedoch der Anspruch der GDL, neben den Lokführern auch die Zugbegleiter und Rangierführer vertreten zu wollen. Die Gewerkschaft hatte bereits zweimal mit Warnstreiks den Zugverkehr bundesweit für einige Stunden zu großen Teilen lahmgelegt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%