Deutsche Bahn Razzia bei Bahn-Tochter Media & Buch

Die Staatsanwaltschaft Kassel hat die Räume der Bahn-Tochter Media & Buch durchsucht. Den Grund für die Razzia wollte die Bahn nicht mitteilen.

Das Logo der Deutschen Bahn. Quelle: REUTERS

Die Bahn hat wegen mutmaßlicher Unregelmäßigkeiten die Geschäftsführer ihres Tochterunternehmens Media & Buch in Kassel freigestellt. Wie der Bundeskonzern am Freitag mitteilte, hatte die Staatsanwaltschaft Kassel am Donnerstag Räume von Media & Buch durchsucht. Die DB Media & Buch besteht aus einer Media-Agentur sowie einem Online-Buchshop.

Die Bahn kooperiere eng mit den Ermittlern, betonte der Konzern. Was den Geschäftsführern vorgeworfen wird, wollte die Bahn jedoch nicht mitteilen. Den Angaben zufolge geht es um Vorgänge aus der Zeit von Ende 2013 bis Anfang 2015. Die Staatsanwaltschaft war dazu am Freitag nicht zu erreichen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%