Fernverkehr Bahn-Chef Rüdiger Grube verspricht stabile Preise

Das Bahnfahren immer teurer wird, sind die Kunden gewöhnt. Nun sagte Bahnchef Grube, zumindest in diesem Jahr sollten die Preise im Fernverkehr stabil bleiben - für die meisten Kunden.

Deutsche Bahn: Preise im Fernverkehr sollen stabil bleiben Quelle: dpa

Die Bahn will die Preise im Fernverkehr für die große Mehrheit der Kunden nicht erhöhen. Konzernchef Rüdiger Grube sagte der „Bild“-Zeitung mit Blick auf den Fahrplanwechsel Mitte Dezember: „Im Fernverkehr bleiben die Preise für die große Mehrheit unserer Kunden stabil.“

Über genaue Details wolle das Unternehmen Ende September informieren. Grund dafür sei offensichtlich die wachsende Konkurrenz durch die Fernbusse.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Grube betonte, derzeit würden sich die Fernbus-Betreiber gegenseitig mit immer neuen Angeboten Konkurrenz machen. „Doch damit verdient keiner Geld“, sagte Grube. Der Bahn-Chef kündigte außerdem eine Reform des Buchungssystems und die Abschaffung bestimmter Zuschläge an. „Wir wollen unser Buchungssystem vereinfachen: Zuschläge, zum Beispiel beim Sparpreis, gibt es nicht mehr“, sagte Grube. Ohnehin gelte, wer „beim Reisetag flexibel ist, bekommt den günstigsten Fahrpreis“.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%