WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Flughafen Nachtflugverbot stürzt Frankfurt ins Chaos

Seite 3/3

Weniger Jobs


Flughafenmitarbeiter Quelle: dpa

Das ist Fraport-Chef Stefan Schulte trotzdem zu bürokratisch. „Es geht um Flexibilität im Minutenbereich und nicht um das Aushöhlen des Nachtflugverbots.“

Weil vorläufig keine Lockerung in Sicht ist, hat die Lufthansa ihren Flugplan umgebaut und im Schnitt jeden Tag gut 16 Flüge vorverlegt sowie vier ganz gestrichen. Ab November startet keine Lufthansa-Maschine mehr planmäßig nach 22.15 Uhr. Weil dadurch andere Flugzeuge länger ungenutzt am Boden bleiben als nötig, liegen die geschätzten Mehrkosten für das ganze Paket angeblich bei bis zu 30 Millionen Euro.

Die größten Flughäfen Europas
Platz 8: London Gatwick Quelle: AP
Platz 9: Barcelona El Prat Quelle: dapd
Platz 8: Fiumicino, Rom Quelle: Reuters
Platz 6: Istanbul, Atatürk-Airport Quelle: REUTERS
Platz 6 München Quelle: dpa
Platz 5: 49,7 Millionen: Madrid-Barajas Quelle: Reuters
Platz 4: Amsterdam - Schiphol Quelle: Reuters

Das trifft laut Berechnungen der Lufthansa auch die Region. So könnte der Umbau des Flugplans und der Passagierverlust bereits 100 Stellen gekostet haben, vor allem weil Logistikunternehmen weniger Leute eingestellt haben als geplant.

Dienstleister



Um den Druck durch seine Aufseher zu mindern, versucht Fraport-Chef Schulte den Fluglärm zu drücken. Dazu treibt er leise Start- und Landeverfahren voran und stockte die Mittel für die Schallisolierung im Rhein-Main-Gebiet auf.

Juristen aus der Flugbranche sehen eine weitere Chance. Sie rechnen im August mit der schriftlichen Begründung des Bundesverwaltungsgerichts, das im April das Nachtflugverbot in Frankfurt bestätigt hatte. „Darin muss das Gericht auch detaillierte Regeln aufstellen, wann verspätete Flüge genehmigt werden müssen“, sagt einer der Advokaten. „Dann müssen wir nicht mehr auf eine mildere Auslegung hoffen, sondern können auf Grundlage der Begründung mit dem Ministerium um eine flexiblere Regelung juristisch ringen.“

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%