WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

"Fortune"-Ranking Die meist bewunderten Unternehmen der Welt

Die US-Unternehmensberatung Hay Group und das Wirtschaftsmagazin "Fortune" haben sich wieder nach den "Most Admired Companies" umgesehen, also den Unternehmen, die weltweit das höchste Ansehen genießen. Dabei werden Kriterien wie die Qualität des Managements, die Innovationskraft oder auch die finanzielle Gesundheit einbezogen. Ein Blick auf die Top Ten.

fedex Quelle: dapd
Platz 9Auf dem neunten Rang findet sich die Walt Disney Company. Das Unternehmen wird vor allem darum bewundert, dass es immer wieder zahlreiche erfolgreiche Zukäufe verbuchen konnte. Zuletzt übernahm das Medien-Imperium etwa LucasFilm und damit die "Star Wars"-Blockbuster unter seine Fittiche. 2006 übernahm Disney die Pixar Animation Studios, die durch Filme wie "Toy Story" oder "Monster AG" bekannt sind. Neben den Kinoerfolgen kann Disney auch mit seinen Vergnügungsparks glänzen. Finanziell gesehen sind die Disney-Parks und -Resorts im vergangenen Jahr stark gewachsen (9 Prozent mehr Einkommen gegenüber 2011) und stellen damit den größten Geldbringer. Quelle: REUTERS
Platz 8Die Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway landet auch Rang acht. Nicht zuletzt wegen ihrem international angesehenen Kopf Warren Buffett. Das 83 Jahre alte "Orakel von Omaha", wie Buffett auch genannt wird, hat es nicht nur geschafft, ein Unternehmen mit rund 250.000 Mitarbeitern zu errichten, er spendet auch die Hälfte seines enormen Reichtums für wohltätige Zwecke. Berkshire Hathaway machte zuletzt Schlagzeilen mit der Übernahme von Heinz. Quelle: REUTERS
Platz 7Southwest Airlines, eine US-amerikanische Billig-Fluggesellschaft, ist gemessen an der Zahl der beförderten Passagiere die zweitgrößte Fluggesellschaft der Welt. Der Konzern macht sich vor allem durch Service beliebt, indem er an Grundsätzen wie kostenfreiem Umbuchen eines Fluges oder der kostenfreien Beförderung von Gepäck festhält, die man bei anderen Airlines vergeblich sucht. Quelle: dapd
Platz 6Der IT-Gigant IBM sichert sich den sechsten Platz im Ranking der meist-bewunderten Unternehmen. Obwohl es der IT-Branche derzeit nicht besonders gut geht, kann IBM sich weiter behaupten und solide Einkommen in verschiedenen Geschäftssegmenten vorweisen, etwa beim Cloud Computing. Und IBMs berühmtes Computerprogramm "Watson", das seine künstliche Intelligenz 2011 in einer "Jeopardy"-Quizsendung unter Beweis stellte und zwei menschliche Gegner besiegte, soll nun im medizinischen Bereich eingesetzt werden und Ärzte dabei unterstützen, große Mengen historischer Daten zu verarbeiten, um bessere Diagnosen stellen zu können. Quelle: dapd
Platz 5Starbucks hat eine sagenhafte Expansion in aller Welt hingelegt, vom kleinen Kaffee- und Gewürzgeschäft in Seattle im Jahr 1971 hin zur weltgrößten Kaffee-Kette mit 17.000 Filialen weltweit im Jahr 2011. Seitdem hat die Welt bislang unbekannte Genüsse und Wort-Ungetüme wie den "Großen Soja-Karamel Macchiato" kennengelernt. Das reicht für Rang fünf. Quelle: REUTERS
Platz 4Der Getränke-Riese Coca-Cola liegt nicht nur in den USA auf dem ersten Platz der meistverkauften Softdrinks und verweist den Erzrivalen Pepsi in die Schranken - auch international kann der Brause-Hersteller noch immer wachsen. So legte zuletzt das Indien- und Thailandgeschäft kräftig zu. Neben Cola breitet sich der Konzern auch in weiteren Getränkebereichen aus, etwa im Geschäft mit Mineralwasser, vitaminisiertem Wasser und den Minute-Maid-Säften. Und damit nicht genug: In diesem Jahr stieg Coca-Cola mit dem Kauf eines Aktienpakets von Fair Oaks Farms Brands, einer Firma, die Protein-Shakes vertreibt, auch noch ins Molkerei-Geschäft ein. Quelle: dpa
Platz 3In Deutschland machte Versandhändler Amazon zuletzt vor allem durch negative Schlagzeilen zu den Arbeitsbedingungen auf sich aufmerksam. Doch kaum ein Unternehmen kann mit dem gigantischen Versandhandelsimperium Schritt halten. Die niedrigen Preise sind da nur ein Aspekt neben effizientem Kundenservice und rapider Expansion, die Amazon zum Anwärter auf den größten Profiteur des E-Commerce-Booms machen. Das Wirtschaftsmagazin "Fortune" krönte Amazon-Chef Jeff Bezos bereits im vergangenen Jahr zum "Geschäftsmann des Jahres". Quelle: dpa
Platz 2Rang zwei der am meisten bewunderten Unternehmen geht an den Internetkonzern Google. Der Gigant aus dem Silicon Valley gewinnt immer wieder in Rankings, wenn es um die attraktivsten Arbeitgeber geht. Und weitere Erfolge werfen ihren Schatten voraus - so wird etwa erwartet, dass Googles Betriebssystem Android OS für mobile Geräte wie Smartphones und Tablets Apples iOS den ersten Rang in den USA und Kanada ablaufen wird. Auch der Google Play Store wird voraussichtlich bald mehr Apps im Angebot haben, als Apples Pendant. Darüber hinaus sahnt Google mit seinem Online-Werbegeschäft kräftig ab. Quelle: dpa
Platz 1Unangefochten auf Rang eins steht der Apple-Konzern. Das Unternehmen versteht es wie kaum ein anderes, einen Kult um seine Produkte und sich somit eine nahezu fanatische Anhängerschar zu errichten (im Bild: "Apple-Jünger", die im Jahr 2009 auf den Verkaufsstart des iPhone 3GS warten). Trotz einiger Schwierigkeiten wie etwa dem großen Flop der Apple Maps ist der Konzern aus Cupertino noch immer das profitabelste Unternehmen der Welt. Die Konkurrenz mag Apple zwar auf den Fersen sein, aber im vierten Quartal des vergangenen Jahres war das iPhone 5 noch immer das am besten verkaufte Smartphone der Welt. Quelle: AP
Diese Bilder teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%