WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Fusion der Mobilfunker E-Plus und O2 schließen sich zusammen

Nun ist es offiziell: Der Telekomkonzern KPN verkauft seine Tochter E-Plus an die O2-Mutter Telefónica. Damit entsteht in Deutschland ein Mobilfunkriese – und ein Konkurrent auf Augenhöhe mit T-Mobile und Vodafone.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Neuer Riese am Mobilfunkmarkt: O2 kauft E-Plus. Quelle: dpa/dpaweb

Der niederländische Telekomkonzern KPN will seine deutsche Mobilfunktochter E-Plus für fünf Milliarden Euro in bar an Telefónica Deutschland verkaufen. KPN werde zudem mit 17,6 Prozent an dem fusionierten Unternehmen beteiligt sein, teilte KPN am Dienstag mit. Das Vorhaben müsse noch von Aktionären und Regulierungsbehörden abgesegnet werden.

Dieser Deal würde Synergien im deutschen Mobilfunk von 5 bis 5,5 Milliarden Euro erzeugen, teilten die Unternehmen mit. Die Führungsgremien von KPN empfehlen ihren Anteilseignern, die Transaktion im Zuge einer außerordentlichen Aktionärsversammlung zu genehmigen. „Durch die Kombination aus E-Plus und Telefónica entsteht ein Mobilfunkanbieter mit attraktiven Synergien und Wachstumspotenzialen in Europas größtem Wirtschaftsraum“, sagt Eelco Blok, Vorstandschef von KPN, in einer Mitteilung. KPN werde sich nach diesem Verkauf auf seine Kernmärkte fokussieren.

Dienstleister



KPN und Telefónica hatten in der Vergangenheit immer mal wieder gesprochen, waren sich aber nicht handelseinig geworden. Im vergangenen Jahr habe es dann eine Vorvereinbarung gegeben, O2 und E-Plus zu fusionieren, hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet. Die Gespräche seien dann nach einer Pause kürzlich wieder aufgenommen worden. Telefónica-Deutschland-Chef René Schuster hatte hingegen Ende Mai noch in einem Zeitungsinterview gesagt, er sehe keine Fusion mit E-Plus in naher Zukunft. Ein solcher Schritt sei sehr komplex.

Unter den Mobilfunkanbietern in Deutschland hat nach Angaben der Bundesnetzagentur von Juni die Telekom-Tochter T-Mobile mit 36,6 Millionen Kunden die Nase vorn. Danach folgen Vodafone mit 33,9 Millionen, E-Plus mit 23,4 Millionen und schließlich O2 mit 19,3 Millionen Kunden.


© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%