WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Gap, Daimler, Marriott Wie Unternehmen vor China kuschen

Immer wieder beschwert sich China darüber, dass Unternehmen ein Weltbild präsentieren, dass der Volksrepublik missfällt. In der Regel folgen dann Entschuldigungen. Diesmal von der US-Modekette Gap.

US-Modekette Gap in China Quelle: dpa
Das Marriott-Hotel in Shanghai Quelle: imago
Daimler Der deutsche Autobauer Daimler entschuldigte sich im Februar 2018 bei China für die Verwendung eines Dalai-Lama-Zitats in einer Werbung. Für China ein rotes Tuch: Die kommunistische Führung in Peking wirft dem Friedensnobelpreisträger vor, die Unabhängigkeit Tibets zu verfolgen und China spalten zu wollen. Daimler reagierte umgehend: Man habe den Eintrag „sofort“ gelöscht. Der Autobauer entschuldigte sich: Man sei sich „vollkommen bewusst“, dass dieser „die Gefühle des chinesischen Volkes zutiefst verletzt“ habe, „unsere chinesischen Kollegen eingeschlossen“. Quelle: dpa
Delta Air Lines Quelle: AP
Zara Quelle: imago
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%