WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gütertransporte EU-Kommission bestraft Deutsche Bahn wegen Kartell-Bildung

Die Deutsche Bahn sowie die österreichische und belgische Staatsbahn müssen wegen Grenz-Korridor-Überschreitungen bei Gütertransporten insgesamt 48 Millionen Euro zahlen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Kommission zufolge haben alle drei Staatsbahnen ihre Beteiligung am Kartell eingeräumt. Quelle: dpa

Die EU-Kommission hat der Deutschen Bahn sowie den österreichischen und belgischen Staatsbahnen eine Kartellstrafe von insgesamt 48 Millionen Euro auferlegt.

Die Bahn hätte gegen die Wettbewerbsregeln verstoßen, hieß es am Dienstag in einer Mitteilung der Kommission. Dabei sei es um den Gütertransporte über Grenz-Korridore hinweg gegangen. Der Kommission zufolge haben alle drei Bahnen ihre Beteiligung am Kartell eingeräumt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%