Hochtief Nordamerika-Geschäft sorgt für Gewinnsprung

Der Essener Baukonzern Hochtief hat im zweiten Quartal mehr verdient: Der Gewinn kletterte auf 160 Millionen Euro. Abstriche musste das Unternehmen hingegen beim Umsatz machen.

Im zweiten Quartal hat Hochtief mehr Gewinn macht. Quelle: dpa

Eine gute Auftragslage in Nordamerika hat dem Essener Baukonzern Hochtief im ersten Halbjahr einen Gewinnsprung beschert. Aber auch die Geschäfte bei der australischen Tochter Cimic liefen etwas besser.

In Europa machte Hochtief nach einem Verlust im Vorjahreszeitraum nun einen Gewinn. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn kletterte um ein Viertel auf 160 Millionen Euro, wie das Unternehmen in Essen mitteilte. Das um Sondereffekte bereinigte Vorsteuerergebnis erhöhte sich um vier Prozent auf 328 Millionen Euro. Der Umsatz sank hingegen um 13 Prozent auf knapp 9,4 Milliarden Euro.

Der Auftragseingang legte um zwölf Prozent auf 13,2 Milliarden Euro zu. Der Auftragsbestand betrug 38,8 Milliarden Euro. Das waren drei Prozent mehr als im Vorjahr, wie die mehrheitlich zum spanischen Baukonzern ACS gehörende Gesellschaft mitteilte.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%