WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Hochtief Zwei weitere Vorstände gehen

Exklusiv

Der Baukonzern Hochtief verliert unter der Führung seiner spanischen Konzernmutter ACS weitere hochrangige Manager.

Hochtief Quelle: dpa

Nach Informationen der WirtschaftsWoche werden bei der Konzerntochter Hochtief Solutions zwei der drei verbliebenen Vorstände ihren Posten aufgeben. Dabei soll es sich um Wolfgang Homey und Ullrich Reinke handeln, erfuhr das Magazin aus Aufsichtsratskreisen. Homey war im November 2011 als Finanzvorstand berufen worden, Reinke rückte erst im März 2012 zum Vorstand auf.

Damit wäre derzeit nur noch Nikolaus Graf von Matuschka im Amt, der erst am 19. Februar zum Vorstand und Chef der Solutions-Servicesparte berufen worden war. Der von ACS berufene Solutions-Vorstandsvorsitzende Rainer Eichholz hatte sich nur ein Jahr im Vorstand gehalten. Seinen Nachfolger Bernd Romanski hatte Hochtief-Vorstandschef Marcelino Fernandez im Dezember 2012 erst befördert, aber sechs Wochen später im Januar zum Amtsverzicht gedrängt.

Zu Hochtief Solutions gehört die Gebäudedienstleistungssparte, die der spanische Vorstandschef von Hochtief, Marcelino Fernandez, verkaufen will. Damit heizt der Spanier die Spekulation an, ACS wolle Hochtief zerschlagen, um sich zu sanieren. Erst am Donnerstag hatte Bilfinger-Vorstandschef Roland Koch auf der Bilanzkonferenz Interesse an der Hochtief-Sparte geäußert. Fraglich ist deshalb, ob für Homey und Reinke Nachfolger berufen werden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%